×

Big Air Chur

Das Big Air Chur kann so etwas werden wie Schladming und Zagreb im Nachtslalom. Der grüne Strom wäre ja vorhanden von Plessurpower. Den Anlass finde ich super, über die Musikakts lässt es sich streiten. Wenn das Big Air Chur sich breiter finanziell und werbemässig abstützt, zum Beispiel mit Graubünden Tourismus, Flims Laax (Snowboardmekka), dann gäbe es eine gewaltige Graubünden-Werbung gegen aussen. SRF übertrug es ja live! Das Quader-Eis wäre sicher wieder finanziell machbar. Der Anfang ist gemacht! Nur Mut und diese Chance nutzen.

vale Amos
24.10.22 - 15:15 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur
Kommentieren
Kommentar senden

Sorry, kann nicht sein bei Temperaturen von 20'Grad für eine kleine Gruppe von Ski- und Snowbordbegeisterten teilweise auf Kosten des Kanton und Tourismus Graubünden so einen Event, der sicher geil ist, durch zu führen und gleichzeitig ein von weitaus mehr schlittschuhbegeisterten Schülern und Erwachsenen frequentierte Quaderwiese aus Kostengründen abzusagen. Was für ein Verhältnisblödsinn, da werden Sattelschlepper von Material (Aufbau des Turmes und Kühlanlagen für den Schnee) herangekart um für drei Tage ein big Gemeinschaftserlebnis zu haben....big shit