×

Ist ein solcher Filz normal?

Der Bauunternehmer des städtischen Bauprojekts «Abtiefung der Unterführung A13» an der Unteren Plessurstrasse ist die Mettler Brader AG. Interessanterweise ist gleich nach der Unterführung ein Areal mit Baumaschinen und eine grosse Halle der Zindel Gruppe, der auch die Mettler Brader AG an der Felsenaustrasse 47 gleich bei der geplanten Brücke, angehört. Es scheint, dass diese Firma mehr als einmal profitiert.
Im Organigramm der Zindel Gruppe sind T. Mettler und M. Grünenfelder als Verwaltungsräte angegeben. Die gleichen Namen erscheinen auch auf dem Verwaltungsrat der Calanda Gruppe AG, der auch das Kieswerk gehört; dessen Lastwagen sollen via neue Brücke auf die Untere Plessurstrasse umgeleitet werden sollen.
Abgesehen davon dass dieses Bauprojekt sinnfrei zu sein scheint, ausser es gibt eine verdeckte Agenda (i.e. Bau einer zweiten Ringstrasse), finde ich als Normalbürger diese Verfilzung als grenzwertig. Dieses Bauprojekt inklusive geplanter Abbruch der Aubrücke, die zwei beliebte Naherholungsgebiete verbindet, zeigt einmal mehr, dass diese Stadtregierung kein ganzheitliches Bild der Stadt hat und versucht ohne Rücksicht auf Verluste ihre Agenda und Visionen voranzutreiben.

Fritz Schulthess
21.09.22 - 11:39 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur
Zum Artikel:
Aufruhr im Quartier, Südostschweiz, 14. September, 2022.

Kommentieren

Kommentar senden