×

Mit dem falschen Werkzeug

Es macht Sinn, dass wir mit einer Reform unsere Sozialwerke für die Zukunft sichern. Allerdings müssen für eine solche Reform die richtigen Werkzeuge zum Einsatz kommen. Reinigen wir mit dem Schleifpapier eine Fensterscheibe, werden wir allen Schmutz entfernen können. Bedauerlicherweise werden wir damit auch den Zweck des Fensters, nämlich die klare Sicht nach draussen, opfern. Wer die AHV mit dem Rentenabbau für Frauen und der Verteuerung von allen grundlegenden Lebenshaltungskosten sanieren möchte, vergreift sich in der Werkzeugkiste und gefährdet die Idee der AHV: das Prinzip der solidarischen Vorsorge mit dem Ziel der gesellschaftlichen Wohlfahrt.
Mit über zwei Milliarden Gewinn während des schwierigen Coronajahrs 2021 steht die AHV finanziell gut da. In den nächsten sechs Jahren wird sich daran auch nichts ändern. Eine Reform ist mittelfristig nötig. Sie darf aber nicht mit dem falschen Werkzeug vorgenommen werden. Ich stimme 2 x Nein zu den beiden AHV-Vorlagen am 25. September 2022.
Lukas Bardill, Schiers

Lukas Bardill
14.09.22 - 23:45 Uhr
Leserbrief
Ort:
Schiers

Kommentieren

Kommentar senden