×

Konsum

Es sind doch die Konsumenten, die tierische Produkte essen, welche dazu beitragen, dass so viele Tiere leben können.
Wichtig ist doch dabei, dass die Tiere ein gutes Leben haben und möglichst human getötet werden (allenfalls sogar auf dem Hof ohne Stress).
Ob ein Steinbock 10 Jahre auf den Bergen lebt oder eine Kuh im behüteten Umfeld des Bauern, macht wohl keinen grossen Unterschied.
Zudem müssen wir doch jeder Person selber überlassen, wie sie sich ernähren will. Es geht doch nicht an, dass die Personen in eine Ecke gedrängt werden, die tierische Produkte essen.
Bei den Bananen-Essern ist der weite Transport, die schlechte Bezahlung (Ausbeutung) der Arbeiter und die Energie zu Reifung, auch kein Vorzeigeprojekt.

Alois Steinmann
26.08.22 - 13:39 Uhr
Leserbrief
Ort:
Wilen

Kommentieren

Kommentar senden