×

Erste Lieferung

Na, bleibt jetzt ersteinmal abzuwarten, inwieweit die gelieferten, und bereits in die Jahre gekommenen Flakpanzer, behilflich sind, gegen russische Luftangriffe. Wobei man auch in Betracht ziehen muss, das diese Flakpanzer, nur gegen Drohnen wie Kampfhubschrauber, hilfreich sind. Aber immerhin ein kleiner Lichtblick, gegen die Überlegenheit der russischen Luftwaffe. Kann man diesbezüglich nur hoffen, das der Nachschub an Munition für diesen Panzer, zügig über die Bühne läuft, von denen Deutschland, noch einige liefern will.

Detlef von Seggern
25.07.22 - 18:42 Uhr
Leserbrief
Ort:
Pforzheim
Zum Artikel:
Kiew hat erste drei Gepard-Luftabwehrpanzer erhalten

Kommentieren

Kommentar senden

Sie, Leserbrief(viel)schreiber, wer immer Sie sind, befürworten die Waffenlieferungen an die Ukraine, insbesondere Deutschlands, und das insbesondere nach dem 2WK. Wozu soll das dienen ausser zu Kanonenfutter? **)
Russland wird, gemäss Logik – und seiner Aussage, es gehe für Russland um Leben und Tod –, keinesfalls zurückweichen. Ich frage, wo das "Volk der Dichter und Denker" geblieben ist (vgl. Willy Wimmer und Wolfgang Effenberger, beide waren an Nato-Atomkriegmanövern der USA in Deutschland anwesend).
PS: In diesem Forum las ich in den Kommentaren, eine Person Detlef von Seggern existiere zwar, aber der wisse nichts von den Leserbriefen in der Südostschweiz Online. Nun, ich habe das nicht nachgeprüft,, vernahm dazu allerdings auch nichts seitens Somedia. Ich stelle einfach fest, dass diese Person hier die Leserbriefseite quasi fluten darf weiterhin.
**)
https://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/deutschsprachige-buecher/thorst…
Zitat: Der ehemalige US-Präsident Harry S. Truman bemerkte über Deutschland und Russland im Juni 1941: «Lasst sie sich doch gegenseitig so weit wie möglich ausrotten».