×

Wunschdenken

Wünschen kann man sich viel, aber die Realität sieht leider anders aus. Und solange Putin das Sagen hat, wird alles nur ein «Wunschdenken» bleiben. In einem Krieg, welcher unsagbares Leid, Elend und Tod, auch von Zivilisten, über die Ukraine brachte und immer noch bringt. Aber solange keine der beteiligten Kriegsparteien, zu wie auch immer, annehmbaren Kompromissen bereit ist, wird sich dieser Krieg in die Länge ziehen. Mit ungewissem Ausgang - und mit unabsehbaren Folgen für die Weltwirtschaft.

Detlef von Seggern
28.06.22 - 19:25 Uhr
Leserbrief
Ort:
Pforzheim
Zum Artikel:
Macron: Russland kann und darf Krieg nicht gewinnen

Kommentieren

Kommentar senden

Sie stellen es so dar, als ob die Ukraine eine Mitschuld am Einfall der Russen hätten. Das ist purer Unsinn, der einzige Agressor ist Putin. Den gilt es mit allen Mitteln zu bekämpfen. Mit Russland über den Kreig zu verhandeln wäre fatal und genau das was Putin anstrebt. Russland muss als Verlierer aus diesem Krieg, auch wenn uns das einiges abverlangt im Westen.