×

Schuster, bleib bei deinem Leisten!

«Wir freuen uns, dass die Eigentümer Martin und Rosmarie Ebner für die BZ Bank mit ihrer grossen und anerkannten Anlagekompetenz die GKB als künftige Partnerin ausgewählt haben», meint der CEO der Graubündner Kantonalbank (GKB). Wenn das nur gut geht. Wer Ebner in den 1980er und 1990er Jahre verfolgt hat, weiss, was ich meine. 2001 gerät Ebner in einen Finanzengpass und muss Aktien verkaufen. Ein Jahr später bricht sein Imperium unter einem Schuldenberg von sechs Milliarden Franken zusammen. Seine BZ Bank konnte er dank eines Herrn aus Herrliberg retten, während die Aktionäre seiner Visionen grosse Verluste hinnehmen mussten. Und dem Gesetz über die GKB entnehmen wir, dass diese eine selbständige Anstalt des kantonalen öffentlichen Rechts mit Sitz in Chur ist und ihr Geschäftsgebiet das Gebiet des Kantons Graubünden umfasst. Diese Transaktion ist nicht durch das Gesetz gedeckt und betriebswirtschaftlich eine Dummheit.

Flurin von Albertini
15.06.22 - 06:44 Uhr
Leserbrief
Ort:
Paspels

Kommentieren

Kommentar senden