×

Müll-Eklat in der Stadthalle Chur

Donnerstag, 19. Mai, in Chur: Auf dem Parkplatz der Stadthalle steht eine Mulde, ein Gabelstapler fährt aus der Halle heraus. Auf seiner Palette: mehrere Kartons, darin jeweils vorbildlich getrennte Wertstoffe (PET, Alu, Karton), die der Fahrer unbeirrt in die grosse Mulde kippt. Ich spreche ihn darauf an, seine Reaktion folgt zügig: «Das ist mein Laden und mein Abfall, hier entscheide ich, was läuft. Und bei uns in der Stadthalle wird nichts getrennt». Nun, offenbar trennen Gäste der Stadthalle ihren Müll bei Events sorgfältig, im Glauben daran er würde recycelt. Der angespannte Mitarbeiter erzählt weiter: «Die Verbrennungsanlage macht uns einen Preis für alles». Wow. Die Stadthalle in Chur ist ein öffentlicher Treffpunkt für viele Menschen, sie sollte eine Vorbildfunktion übernehmen. Graubünden lebt von der Natur, ein solches Verhalten ist nicht zu rechtfertigen. Ich weiss nicht, wie viele Personen über diese Angelegenheit Bescheid wissen und schweigen. Aber Mitarbeitern mit derart subjektiven Ansichten dürfen keine Kompetenzen dieser Art zugesprochen werden. Die Stadthalle handelt offenbar alles andere als transparent, die Stadt Chur müsste hier eingreifen.

Marco Zablonier
21.05.22 - 19:08 Uhr
Leserbrief
Ort:
Schaffhausen

Kommentieren

Kommentar senden

Da haben sie schon recht!!! Leider ist es so, dass der "kleine Bürger" angehalten wird, sich umweltgerecht zu verhalten. Aber was hunderttausende Bürger brav machen, vernichten Grossveranstalter und Firmen an einem einzigen Tag!

Mehr Kommentare anzeigen