×

2025: eine Reise zum Mond?

2024 sollten wieder Astronauten auf dem Mond landen. Aber jetzt soll dies erst 2025 passieren. Mondlandungen sollten heute ein Kinderspiel sein: Raumfahrern besuchten ja zwischen 1969 und 1974 schon sechsmal den Mond.
Wenige Jahre vor diesen Mondlandungen der machten wir Techniker noch statische Berechnungen mit dem Rechenschieber, denn Taschenrechner und PCs gab es noch lange nicht. Andreas Märki, ein ETH Ingenieur, der lange bei der Ruag Space und Thales Alenisa Space gearbeitet hatte, präsentierte in seinem Buch «50 Jahre «Apollo 11 Mond- (F)Lüge». Fakten, die ganz klar gegen die Mondlandungen sprechen.
Laut Märki wurde die bei den Mondlandungen «verwendete Technologie von der NASA in einer Reife präsentiert, wie sie von der NASA selbst weder vorher noch in den drauffolgenden 40 bis 50 Jahren erreicht werden konnte.»
«Die punktgenauen Landungen auf der Erde der Apollo Missionen, mit Abweichungen von wenigen Kilometern sind auch heute bei dem Landungen von Astronauten aus Intentionalen Raumstation nicht möglich», so Märki.
Wird es 2025 Menschen auf den Mond zu bringen? Wird Strahlung ausserhalb des van Allen Gürtels der die Erde von Strahlung schützt dies nicht verhindern?

Frei Heinrich
17.05.22 - 12:31 Uhr
Leserbrief
Ort:
Zürich
Zum Artikel:
Neuer Boden-Test von Nasa-Mond-Raketensystem frühestens im Juni

Kommentieren

Kommentar senden