×

Unfälle beim Rosenhügel Chur

Unfälle beim Rosenhügel Chur

Man erinnert sich: Die Kapo hat an verschiedenen Orten im Kanton Zebrastreifen mit der Begründung aufgehoben, dass diese unsicher seien und die Fussgänger gefährden würden. Beim Rosenhügel in Chur biegen Fahrzeuge seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, z.T. ohne den Blinker zu setzen aus der Richtung Chur Süd scharf links ab, um in die Stadt zu gelangen. Dieser Abbieger war jedoch nie so vorgesehen, sonst wäre er anders konzipiert worden. Der Abbieger dient nur Fahrzeugen aus der Richtung Lenzerheide in die Stadt zu fahren. Wegen diesem Abbieger gibt es periodisch Unfälle an dieser Stelle (siehe Unfall vom letzten Samstag). Und was macht hier die Kapo für die Sicherheit: Nichts, nichts und nochmal nichts. Seit Jahren wird hier zugeschaut, ohne die Sicherheit zu erhöhen. Wieso wird dieser Linksabbieger nicht schon längst verboten oder mit dem gleichen Zweck nicht wenigstens eine durchgezogene Linie angebracht? Eine Frage, welche die Kapo seit Jahren unbeantwortet lässt. Dafür werden dann aber in regelmässigen Abständen Radarkontrollen auf der Umfahrung Chur Süd gemacht!

Peter Meister
24.01.22 - 09:09 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur
Zum Artikel:
Zwei Kollisionen auf Churer Stadtgebiet, Online, 23.01.22

Kommentieren

Kommentar senden