×

Churer Familien entlasten

Churer Familien entlasten

Am 13. Februar stimmen wir in Chur über die Initiative für bezahlbare Kitas ab. Sie will die Churer Familien entlasten und die Stadt als Wohn- und Arbeitsort attraktiver machen. Dies indem sie die Beiträge an die ausserfamiliäre Kinderbetreuung verdoppelt. Die höheren Beiträge der Stadt sollen direkt den Familien zugute kommen, für die sich die Kitas vergünstigen. Bei zwei Betreuungstagen in der Woche profitiert eine Familie von ca. 2000 Franken Vergünstigung pro Jahr.
Als Präsident der Kinderhauses St. Josef unterstütze ich diese Initiative vollauf. Bezahlbare und zugängliche Kitas sind ein Plus für ganz Chur, nicht zuletzt für unsere Kinder. Sie profitieren sprachlich und sozial in ihrer Entwicklung. Ich empfehle deshalb ein Ja zur Initiative, ein Ja zum Gegenentwurf und bei der Stichfrage die Initiative.

Vincenzo Cangemi, Präsident Kinderhaus St. Josef, aus Chur

Vincenzo Cangemi
23.01.22 - 18:38 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur

Kommentieren

Kommentar senden

Ich finde es unfair, dass Kinderlose Paare die KITAS mitfinanzieren müssen. Es ist hart, aber man muss sich entscheiden, ob man Kinder will, oder im Beruf weiter arbeiten und eine Laufbahn erreichen will. So ist das Leben, man kann nicht alles haben, Kinder und Beruf.