×

Südostschweiz Standpunkte: Von der Informations- zur Glaubensgesellschaft

Südostschweiz Standpunkte: Von der Informations- zur Glaubensgesellschaft

Vielen Dank für die spannende Diskussion zum Thema «Von der Informations- zur Glaubensgesellschaft». Ich selber stelle ebenfalls fest, wie viele Leute sich nur noch in diesen (a)sozialen Medien wie Facebook oder Twitter austauschen oder informieren und sich kaum noch die Mühe machen, eine Zeitung zu lesen. Dies ist offenbar zu anstrengend, wenn man Infos doch auf dem kürzester Weg beziehen kann. Dass Facebook, Telegram und Co. endlich kontrolliert werden müssen, ist klar, aber mit diesen ist nicht die «Anarchie» ausgebrochen. Dieser Begriff, so finde ich, wurde falsch benutzt, denn er hat bekanntlich eine völlig andere Bedeutung. Da geht es um Abwesenheit von Herrschaft von Menschen über Menschen und nicht um Chaos oder ähnliches. Gesellschaft soll zusammen und nicht gegeneinander organisiert und strukturiert werden. Und das muss endlich auch im Internet und dessen Plattformen geschehen.

Aga Bellwald
09.01.22 - 14:16 Uhr
Leserbrief
Ort:
Weinfelden
Zum Artikel:
Von der Informations- zur Glaubensgesellschaft, SRF Südostschweiz Standpunkt

Kommentieren

Kommentar senden