×

Freiheit für die Ungeimpften!

Freiheit für die Ungeimpften!

Versteht ihr, warum so viele ungeimpfte Menschen auf den Intensivstationen der Spitäler liegen? Wurden die etwa mit Gewalt ins Spital eingewiesen, werden die gar widerrechtlich dort an Schläuchen festgebunden? Trychler und Meinungsfreiheitler, fordert die sofortige Freilassung Eurer Mittrychler aus diesen Intensivstationen! Ihr alle seid doch nur etwas verschnupft oder etwa nicht?
«Ähm....Ironie off».

Hans Etter
06.12.21 - 07:44 Uhr
Leserbrief
Ort:
St. Gallen

Kommentieren

Kommentar senden

Übrigens, die Joche sind genau gleicher Machart, wie damals beim EWR. Blocher trug damals auch so Trychlen (siehe dazu die einschlägigen Fotos)- die waren genau gleicher Machart. Das nur in Sachen Tradition dieses Grüppchens.

Nach den Sommerferien hatte man ungeimpfte "Trychler sogar aus Pristina mit der Rega repartiert und wochenlang auf der Intensivstation in der Schweiz gepflegt uns sicher bezahlte die Politikerin Nathalie Rickly auch noch die Repartierungskosten...

Dazu soviel: nein, ich verstehe auch nicht, wie dort gemessen wird, ist man nur einmalig geimpft als "ungeimpft" eingestuft, wann gilt man denn als geimpft, mit dem Booster? Wir haben auch keine Ahnung, wieviele Betten noch frei sind, man liest und muss es glauben. Nein, ich verstehe nicht, dass man im Winter 2021 nicht erkältet sein darf wie jedes Jahr und nein, ich sehe den Zusammenhang der Trychler als alte Tradition auch heute am Klaustag nicht, aber vielleicht bringen Sie aus St. Gallen Licht ins Dunkel oder möchte man mal wieder nur hetzen, was sowas wie ein Massentrend geworden ist?

Sehen sie sich die Vergleiche auf den IP Station der Spitäler an. Dort sehen sie, wieviel geimpft und wieviel eben nicht geimpft sind.
Die alte Tradition des Trycheln hat rein gar nichts zu tun mit jenen Freiheitstrychern, welche wir alle kennen. Ist ihnen schon aufgefallen, dass alle Freiheitstrychler genau gleich ausgestattet sind ? Genau die gleiche Machart des Jochs, die genau gleichen Trycheln. Woher haben diese Gruppchen soviel Geld? Wer bezahlt denen die Fahrten kreuz und quer mit eigenem Bus durchs Land? Wenn man dem nachgeht gelangt man sehr schnell an die Hänge am Zürichsee. Hetze betreiben vor allem diese Kreis. Oder wer wollte gar das Bundeshaus stürmen?

"warum so viele ungeimpfte Menschen auf den Intensivstationen der Spitäler liegen?"

Leere Behauptungen.

Zudem: Einzig geimpft / ungeimpft als Parameter zu nehmen ist reines schwarz / weiss denken.
Mit so einer "Statistik" macht man es sich eindeutig zu einfach.

Andere Faktoren wie Alter, Vorerkrankungen, Lebensstil, Medikamente, Risikofaktoren wie rauchen spielen überhaupt keine Rolle? Sind Sie nicht auch der Meinung, eine gut "geteerte" Lunge geht schneller in die Knie?

Habe Sie sich schon einmal gefragt, warum viele bei einer Covid Erkrankung bei gleichem Alter nur geringfügig erkranken andere dagegen schwer? Was könnte der Grund sein?

Zudem schauen Sie sich einmal die Anzahl der Intensivstationen in unserem besten und eines der teuersten Gesundheitssystem der Welt an, hier:

https://www.covid19.admin.ch/de/hosp-capacity/icu

So hat Graubünden hohe 16 IS - Betten....

Bei so vielen IS Betten reichen auch ein paar schwer verletzte Skifahrer um die Stationen rasch in die Knie zu zwingen.

Die Frage "werden die gar widerrechtlich dort an Schläuchen festgebunden?" ist vielleicht gar nicht so abwegig, wie dieser Film aus Deutschland beweist. Gilt das vielleicht auch bei uns?

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/video…

https://www.n-tv.de/wissen/Die-Nebenwirkungen-des-Covid-Cocktails-artic…

Es gibt viele Impfskeptiker, die sich bewusst sind, dass es auch sie erwischen kann, wie die Geimpften. Vorallem muss Jede und Jeder selber wissen, wie gross das Risiko ist anhand des allgemeinen Gesundheitszustandes! Unter diesen gibt es sehr viele Junge, die ein sehr kleines Risiko haben.
Wichtig wäre doch, dass möglichst alle über 80jährigen geimpft wären und lassen den Druck auf Impfung bei den Anderen weg.
In Schweden haben sie wenig auf den Intensivstationen, obwohl die Impfquote nicht besser ist, als in der Schweiz.
Auch Wintersportler haben ein Risiko zu verunfallen - und dort sagt niemand, sie sollten die Spitalkosten selber bezahlen

Was Herr Etter lustig findet, finden nicht alle lustig. Man kann die Medien und das BAG zitieren oder, was besser wäre, selbständig denken. Vor einem Jahr war niemand geimpft. Und jetzt, wo zwei Drittel des Landes geimpft sind, sollen die Spitäler überlastet sein? Auf solche "Impfstoffe" können wir verzichten. Ein Platz- und Personalmangel in Spitälern ist ohnehin den "Gesundheitheitspolitikern" anzulasten, nicht den Kranken!

Herr Hofer

Vor einem Jahr gab es noch die Delta-Variante noch gar nicht. Diese Variante hat noch alles beschleunigt. Das Impfen hat die Anzahl der Todesfälle massiv reduziert und das ist bewiesen!

Auch bewiesen ist, dass COVID-19 alle Spitäler am Anschlag bringen und wer etwas anderes behauptet ist schlicht weg ein Wahrheitsverdreher!

Mehr Kommentare anzeigen