×

Covid

Covid

Im wilden Westen. Im Saloon herrscht angespannte Stimmung.
Wer zieht zuerst? Der Bund oder die Kantone?
Wer ruft zuerst «Impfpflicht»?

Gustav Racine
29.11.21 - 23:03 Uhr
Leserbrief
Ort:
Basel

Kommentieren

Kommentar senden

Vorzeigeland Portugual ruft aktuell gerade wieder den Notstand auf mit einer Impfquote von fast 90%, klar gibt es wieder neue Mutationen und so wiederholt sich das Spiel, wenn man halt nur auf einen falschen "Gamechanger" wie einer Impfung setzt und so das totale Regierungsversagen zu vertuschen versucht, was halt beim intelligenten Bürger absolut nicht klappen will. Schöne neue Corona-Welt.

Bald so viele in Isolation wie die gesamte Bevölkerung des Oberhalbsteins (für Romanen: Surses). Zu bedauern sind die Pflegekräfte und Aerzte. Aber die Impfung…. lieber ein paar Kügeli… oder das Immunsystem „stärken“ mit Heilkräutern…

"Kügeli" wären mir auch lieber Herr Howard. Infolge der Covid-Impfung gab es gemäss WHO inzwischen in weniger als einem Jahr fast 2,5 Millionen Nebenwirkungen, während es bei Grippe-Impfungen innert 53 Jahren nur gut 272'000 Nebenwirkungen gab. Immer mehr Geimpfte werden krank und sterben sogar. Weil die Impfung so "effizient und sicher" ist?

Wildwest stimmt, Herr Racine. Völlig willkürlich und widerrechtlich werden seit über eineinhalb Jahren die Menschen durch Pandemie-Hysteriker mit den absurdesten Massnahmen unterjocht. Und ein grosser Teil der Bevölkerung folgt ihren Peinigern ohne nachzudenken.

Herr Hofer

Lesen Sie mal nach: "WHO-Regionalbüro für Europa: Fast eine halbe Million Menschenleben in knapp einem Jahr durch COVID-19-Impfungen gerettet"

Quelle: https://www.euro.who.int/de/media-centre/sections/press-releases/2021/w…

Dann vergeht Ihnen zu behaupten "willkürlich und widerechtlich....". Sie machen sich schuldig an der Erkrankung bzw. Tod von allen die glauben was Sie schreiben.

Wissenschaft steht über Glauben bzgl. Wahrheit!

Mehr Kommentare anzeigen