×

Massnahmen im Nachbarland Österreich

Massnahmen im Nachbarland Österreich

Wenn ein Lockdown verordnet wird, heisst das doch, dass die Geimpften sehr wenig geschützt sind. Damit werden die Geimpften und die Ungeimpften gleich gestellt! Das wird vielen gar nicht gefallen. Aber vielleicht bringt diese Massnahme mehr Erfolg als impfen. Wer weiss, wenn die Verbesserung so gross ist wie unerwartet, dann kann der angemeldete Impfzwang fallen gelassen werden.

Alois Steinmann
20.11.21 - 14:45 Uhr
Leserbrief
Ort:
Wilen b.Wil

Kommentieren

Kommentar senden

Lockdown wird angeordnet um einerseits die Verbreitung der Epidemie einzudämmen und zweitens die Schwächsten unserer Gemeinschaft zu schützen. Ein Lockdown ersetzt keine Impfung, unterstützt aber die positive Wirkung der Impfung. Lockdown sollte auch verhindern dass Ungeimpfte sich gedankenlos und gewissenlos mit dem schützenwerten Teil der Mitmenschen vermischt.

"mit dem schützenwerten Teil der Mitmenschen vermischt"
Diese Aussage zeigt deutlich ihre finstere Gesinnung an.
Es gibt also schützenswerte und nicht schützenswerte Menschen in ihrem Weltbild.

Hier die neusten Zahlen der völlig überlasteten Spitäler:

https://www.covid19.admin.ch/de/hosp-capacity/icu

Graubünden mit "hohen" 4 Covid Patienten in der IS.
Aber es ist bald Abstimmung, da muss die Panikmache ja wieder anziehen.

Mehr Kommentare anzeigen