×

Ärgernis Laubbläser

Ärgernis Laubbläser

Das grosse Ärgernis überall auf dem Feld bei den Bauern, in den Gärten und Parks: Alle benutzen heute die extrem lärmigen Laubbläser. Rechen und Handarbeit kennt niemand mehr, es wird stundenlang rücksichtslos damit hantiert. Das in einer Zeit, in der Umwelt- und Lärmschutz das grosse Thema ist. Niemand möchte sich körperlich engagieren, dafür haben wir ja Fitnesseinrichtungen, die wollen auch bezahlt werden und davon leben. Was für eine Wohlstandsgesellschaft, in der wir heute leben. Diese Apparate sind billig und lärmig gebaut, das interessiert kein Mensch und Amt, Hauptsache, jeder kann es sich leisten.

Jakob Bühler
13.11.21 - 11:32 Uhr
Leserbrief
Ort:
Chur

Kommentieren

Kommentar senden

Sie sprechen mir aus dem Herzen. Unsere "Umweltparteien" oder besser gesagt Pseudo - Umweltschützer sollten mal ihren CO2 Tunnelblick auf solche Probleme lenken.
Laubbläser sind nicht nur schrecklich laut sondern auch sehr ungesund:

"Schimmelpilze, Sporen, pulverisierter Hundekot: Laubbläser wirbeln alles auf, sind viel zu laut und bringen mehr Schaden als Nutzen."

"Der Allergologe Jeroen Buters von der TU München hat die Feinstaubbelastung der Laubbläser untersucht: Die Geräte wirbelten zehn Mal so viele Partikel auf wie ein Rechen, erklärt der Forscher. In der Umgebungsluft fanden sich Schimmelpilze, Sporen und pulverisierter Hundekot. "Laubbläser pusten alles hoch und man atmet kontaminierten Feinstaub ein", sagt Buters. Er nennt die Laubbläser ein "Infektionsrisiko".

https://www.sueddeutsche.de/wissen/laubblaeser-folter-im-vorgarten-1.27…

Aber das "Kind" im modernen Mann braucht heutzutage für alles ein technisches Spielzeug.

Auch Tiere wie Igel und Insekten leiden unter dem Einsatz:

Laubbläser sind für Igel gefährlich: "Das Idiotischste, was der Mensch erfunden hat"
https://www.rtl.de/cms/laubblaeser-sind-fuer-igel-gefaehrlich-das-idiot…

https://www.nau.ch/lifestyle/tiere/fast-wie-ein-orkan-wie-laubsauger-wi…