×

Falsche Angaben zur Pflegeinitiative

Falsche Angaben zur Pflegeinitiative

Die Aussage Herrn Putzis, dass der Bund Vorgaben zur Lohnhöhe machen muss, ist falsch. Der Bund muss gemäss den Übergangsbestimmungen (a) für eine angemessene Abgeltung der Pflegeleistungen und (b) für anforderungsgerechte Arbeitsbedingungen für die in der Pflege tätigen Personen sorgen. Ebenfalls ist die Aussage falsch, dass der Bund in die Kompetenz der Sozialpartner eingreifen müsse.
Mit der Abgeltung der Pflegeleistungen ist gemeint, dass die Institutionen (Spitäler, Heime und Spitex) mehr Mittel für die Pflegeleistungen erhalten sollen, um einerseits angemessene Arbeitsbedingungen und andererseits Pflegequalität gewährleisten können. Selbstverständlich gehören weder Löhne noch Arbeitsbedingungen ins Gesetz.
Es ist wichtig, hier Klarheit zu schaffen und nicht mit falschen Fakten zu verwirren.
Renate Rutishauser, Präsidentin Pflegeberufsverband SBK Graubünden

Renate Rutishauser
05.11.21 - 17:51 Uhr
Leserbrief
Ort:
Tumegl/Tomils
Zum Artikel:
Pflegende verweisen auf Notstand/ Muss der Bund die Arbeitsbedingungen festlegen?

Kommentieren

Kommentar senden