×

Graubünden Park als Idee

Der Kanton Graubünden präsentiert eine der schönsten Naturparkanlagen mit zahlreichen Tälern, die Surselva, den drei Südtälern, dem Engadin und den Nordtälern. 600 Seen, über 4000 Kilometer Bikewege, 11'000 markierte Wanderwege prägen den Reiz der Gebirgslandschaft. Wasserfälle und Schluchten haben landschaftlich einmalige Szenerien geschaffen wie zum Beispiel die Viamala und die Rheinschlucht. Im Winter stehen bestens präparierte 1700 Kilometer Langlaufloipen bereit. 2025 Kilometer präparierte Skipisten laden die Gäste zum Befahren ein.

Die Idee wäre eine Graubünden-Park-Vignette von 60 Franken als Jahresgebühr pro Person, für den Eintritt in den Naturpark Graubünden zu erheben, Kinder 20 Franken, bis zu sechs Jahren gratis. Dem Besucher würden genügend Toiletten gratis (keine Toi Toi) bereitgestellt werden. Die Anlagen sollten in den Gemeinden zum Beispiel an Haltestellen und öffentlichen Parkplätzen gut erkennbar platziert sein.

Als Vergleich Eintritts Preise im Europa Park Rust:
60 Euro pro Person für einen Tag
Kinder 45 Euro plus Erlebnisbahnen

Disneyland Paris
1 Tageskarte pro Person 54 Euro
Kinder 45 Euro

Die Idee steht offen zur Diskussion.
Erich Chiavi aus Davos

Erich Chiavi
28.10.21 - 16:52 Uhr
Leserbrief
Ort:
Davos Dorf
Zum Artikel:
Touristik Idee

Kommentieren

Kommentar senden