×

Eidgenossen, erhebt Euch!

Eidgenossen, erhebt Euch!

Die Panikmache der Medien mit Sätzen wie «Die Intensivbetten sind fast voll», «Mann an Corona erblindet», «Die Zahlen sind auf Rekordhoch», «Es wird noch viele Tote geben» und ähnliche Zeilen wirft Fragen auf. Die Bevölkerung wird systematisch eingeschüchtert und in die Enge getrieben.
Jeder, der ehrlich ist mit sich selbst und etwas mitdenkt, sieht, das ganze Theater hat System und dieses System hat beim besten Willen nichts mit dem Schutz der Bevölkerung zu tun. Der ganze Zirkus ist politisch motiviert.
Die Pharmaindustrie freuts. Welle 1, 2, 3, Delta. Was kommt als nächstes? Klar, die Abhängigkeit - wenn du dich nicht testen lässt, nicht impfen lässt, wenn du nicht machst, was dir die unfassbaren Politiker aufzwingen wollen, dann wirst du ausgegrenzt, weggesperrt und gebrandmarkt mit «ungeimpft», ein Mensch zweiter Klasse eben.
Man arbeitet akribisch daran, dem Volk die freiheitliche direkte Demokratie zu entziehen. Es wird sogar darauf gedrängt, Kinder zu impfen und diese unschuldigen Geschöpfe damit als weitere Versuchskaninchen der Medizin zu nötigen.
Wer will, kann sich impfen lassen und wer nicht will, der soll auch nicht müssen! Mir ist dieser «Schnellschuss» überhaupt nicht koscher. Langzeitstudien gibt es keine, doch scheint das den Staat und vor allem die linken Meinungsmacher nicht zu kümmern. «Denn sie wissen nicht was sie tun»!
Ich impfe mich aus Überzeugung nicht. Wir sind hier eine Demokratie, meine Damen und Herren! Doch die Grundmauern dieser freiheitlichen Gesellschaft bröckeln. Höchste Zeit, ein Zeichen zu setzen gegen diese mediengemachte Gehirnwäsche, welche notabene noch vom Staat finanziert wird! Wir dürfen uns nicht blenden lassen von dieser Propaganda. Lasst uns Farbe bekennen und diesem heraufbeschworenen Fiasko das Ende einläuten!
Darum stimmen wir am 28. November Nein zum Covid-Gesetz!
Johannes Gujan aus Flims

Johannes Gujan
16. September 2021, 11:33:57
Leserbrief
Ort:
Flims Dorf

Kommentieren

Kommentar senden

Hier stimmie ich Herr Gujan zu.
Ich finde, jeder soll für sich selber entscheiden, ob er sich impfen lassen will oder nicht.
Wer überzeugt ist soll sich impfen lassen, wer es nicht ist, soll es bleiben lassen - ganz einfach.
Aber es darf nicht zu einer weiteren Spaltung der Geimpften und Ungeimpften kommen - aber soweit sind wir schon. Man weiss schon gar nicht mehr, mit wem man über was reden darf.
Aber es darf auf jeden Fall kein "Zwang" sein sich impfen zu müssen - aber zu dem wird es jetzt gemacht.
Die Jungen können nicht mehr in den Ausgang oder studieren, wenn sie kein Zertifikat vorweisen können, und mehrmals testen lassen, liegt finanziell für Lehrlinge / Studenten nicht drin. Also was machen sie? Sich impfen lassen.. - aber bestimmt nicht alle freiwillig.
Ins Restaurant darf auch nicht mehr rein wer kein Zertifkat hat - wie einge Restaurants "überleben" diese Entscheidung des Bundesrates nicht.
Wer frei sein will muss sich impfen lassen - aber zu welchem Preis?

Ich bin mit Herrn Gujan einverstanden. Doch zweifle ich schon lange an unserem demokratischen System, in welchem wir von Machtmenschen gelenkt werden. Diese Demokratie ist nur noch eine brüchige, schwabbelnde Hülle. Trotzdem hätte ich vor zwei Jahren nie gedacht, dass wir heute von repressiven Corona-Bürokraten regiert würden.

Wenn ich den Inhalt der Stellungnahme von Herrn Gujan richtig interpretiere, gehört er zu den Symphatisanten der „Treichler-Bewegung“. Dabei kommt in mir ein schleichendes Missbehagen auf.

Die Meinung von Herr Johannes stimme ich voll zu. Ich habe die Krankheit gehabt,genesen,(war gar nicht so schlimm,außer Dafalgan hat man mir nichts gegeben, wenn es so tödlich ist warum nicht sofort etwas stärker?! Nur wenn man Spitalreif dann wurde alles mögliche gemacht ) bin geimpft, aber nicht aus Überzeugung, sondern für meine Freiheit, leider für mich egoistisch (bin 71jährig)

Hhmmm.., nein Johannes.. ich stimme nicht nein, da sonst alle Massnahmen gespült werden auch die finanziellen für die Gastronomie etc.... und der Begriff "Eidgenossen" ist doch schon etwas gewagt. Wer von den Selbsternannten weiss überhaupt was das war?
Sei kritisch aber benutze dein Hirn. Gruss

Das einfach absoluter Blödsinn. Erstens haben die Entschädigungen NICHTS , aber auch rein gar NICHTS mit den Massnahmen zu tun und zweitens, bekommt ein Gastronome schon lange keine Zahlungen mehr ! Wird aber durch das Diktatorische Regime gezwungen, Verfassungswidrige Massnahmen umzusetzen und zu kontrollieren. Inkl. Ausweiskontrollen. DAS ist einfach KRANK ! Deshalb ein klares NEIN am 28.11.21. Die Verfassungswidrige Aneignung der Macht des Bundesrates läuft sonst ungehindert weiter bis 2031!!!!!

Der Staat und die Pharmaindustrie zwingt uns indirekt zu impfen. Und wer übernimmt die Garantie bei dauerhaften Schäden oder Tod.
Das hatten wir doch schon mehrmals - können sie sich erinnern an " Contergan2, das an schwangere Frauen abgegeben worden ist. Leider gab es viele verstümmelte Babys!!
Nur ganz wenige Aerzte haben davon abgraten - jene, die weiter denken und nicht vom Geld getrieben waren!!!

Herr Gujan
Sie möchten sich aus Überzeugung nicht impfen lassen!
Sie sind der Ansicht, dass wir hier eine Demokratie haben und Sie glauben, dass die Grundmauern dieser freiheitlichen Gesellschaft bröckeln.
Ich selbst bin bisher unangesteckt geblieben und habe mich impfen lassen.
Sie sind auch der Ansicht, dass Geimpfte aggressiv gegen Andersdenkende vorgehen. Ich erlebe es genau umgekehrt. Ich bin einer, der sich wehrt und deshalb zum Impfen appelliert. Ich finde es ist meine Pflicht, mich für die Gesundheit meiner Mitmenschen einzusetzen. Ich werde es auch weiterhin tun, solange:
• Glauben als Wissen dargestellt wird
• Falschmeldungen verteilt werden
• Wissenschaft zur Fakenews degradiert wird
• Bundesrat Maurer sich unkollegial verhält und nichts Gescheiteres weiss, als in der Tracht der Freiheitstrychler zu posieren
• Flugblätter und Plakate von sektenähnlichen Organisationen verteilt und aufgehängt werden mit der Botschaft «Ja nicht impfen»
• Die grösste Partei der Schweiz (SVP) sich systematisch gegen jede Lösung wehrt und zum Boykott der Vorschriften aufruft
• Die Schweiz mit Nazi-Deutschland verglichen wird und sogar ähnliche Prozesse wie in Nürnberg gefordert werden

Impfen schütz nicht 100%-ig. Aber Dank Impfen ist die Sterblichkeit massiv zurück gegangen, dieser Effekt ist vor allem bei älteren Generationen festzustellen.
Ein anderer Beweis für die Wirkung der Impfung: Rund 90% der hospitalisierten COVID-19 Patienten sind nicht vollständig geimpft. D. h. Dank einer Impfung ist die Wahrscheinlichkeit, nicht eingewiesen zu werden, zehnmal grösser.

Die Impfstoffe sind ja so sicher dass die Impfhersteller keinen Schadenersatz bei schweren Nebenwirkungen leisten.
Der Bund springt dann mit "hohen" Fr.70'000-. in die Bresche. Aber Sie sind sicher auch der Meinung, die nagelneuen Impfstoffe wären todsicher?
Warum geschieht denn solches:

Nach Corona-Impfung: Berliner Opernsängerin sagt alle Auftritte ab
https://www.berliner-zeitung.de/news/berlin-nach-corona-impfung-berline…

"Ernste Probleme": Senioren müssen nach Corona-Drittimpfung in Oberhausen wiederbelebt werden
https://de.rt.com/inland/123694-ernste-probleme-drei-senioren-mussen/?f…

Giulia Lucenti morta a 16 anni il giorno dopo il vaccino
https://www.ilrestodelcarlino.it/modena/cronaca/giulia-lucenti-morta-do…

Infektion mit Coronavirus: Schottisches Ehepaar stirbt trotz Impfung

Trotz Impfung: Mann (50) mit Corona-Infektion auf Intensivstation - Er ist ein Einzelfall
https://www.merkur.de/bayern/corona-impfung-intensivstation-lockdown-im…

Zweimal geimpft und trotzdem angesteckt: Das BAG zählt 1845 Impfdurchbrüche
https://www.tagblatt.ch/news-service/inland-schweiz/pandemie-zweimal-ge…

Das Dilemma: 32-Jährige starb infolge von Impfung mit Astrazeneca
https://plus.tagesspiegel.de/gesellschaft/keine-sinusvenenthrombose-ein…

Nur ein kleiner Pieks – und die 27-jährige Jungärztin war tot
https://report24.news/nur-ein-kleiner-pieks-und-die-27-jaehrige-jungaer…

Israel: Vom Impfweltmeister zum Sorgenkind
https://www.srf.ch/news/international/10-000-neuinfektionen-pro-tag-isr…

Wer ist den mit Wir gemeint? Wen Sie schon schreiben das wir eine Demokratie sind dürfen Sie gerne Nein Stimmen dies jedoch nicht auf alle anderen übertragen.Ich jeden falls bin damit sicher nicht angesprochen.

Mehr Kommentare anzeigen
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen