×

Äusserungen der Bündner Regierung

Äusserungen der Bündner Regierung

Liebe Bündner und Bündnerinnen
Die Äusserungen der Bündner Regierung sind bei uns angekommen. Wir nehmen zur Kenntnis, dass diese Regierung allen ungeimpften Schweizerinnen und Schweizern unter anderem den Zugang zu Lebensmitteln versperren will. Für uns ist das eine Ungeheuerlichkeit, die nicht zur Schweiz gehört. Weder das Bündnerland noch die Schweiz verdienen eine solche Regierung.
Solche Äusserungen schaden der Reputation Graubündens erheblich.
Mit besten Grüssen

Martin Gehrig
01. September 2021, 21:19:20
Leserbrief
Ort:
Bern
Zum Artikel:
Ausgabe vom 1. September, zum Artikel Regierung verärgert die Bergbahnbranche

Kommentieren

Kommentar senden

Die "Massnahmen" sind ja völlig plausibel: Nach Ende der Sommerferien steigen die Zahlen an den Schulen. (Wohl auch deshalb, weil wieder mehr getestet wird, dazu noch mit einem fragwürdigen Test, welcher nicht zwischen Covid und Grippe unterscheiden kann.)
Die Logik oder besser Unlogik: Statt Massnahmen bei den Schulen bzw. Ferienrückreisenden fordern Politiker Zertifikate für Gastronomie, öffentlichen Verkehr oder gar Supermärkte. Ein Zertifikat im ÖV ist natürlich auch sehr klimafreundlich. Werden dann viele auf den ÖV verzichten ( Wie bei der Einführung der Maskenpflicht) und auf Auto, Töff etc. wechseln um zur Arbeit zu kommen.
Und wenn man nicht mehr in Kantine und Restaurant kann wird zu Hause gekocht was bedeutet, dass mehr Kochherde in Betrieb sind und der Energieverbrauch steigt.

Ich verstehe es wirklich nicht, warum grüne Politiker sich für so etwas hergeben, ebenso wenig, warum die SP Pharma Konzernen und Milliardären mit der Impferei die Taschen noch voller machen will.

Und noch etwas zum PCR Test: Letzthin konnte man lesen, dass The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) Alarm schlägt. CDC ermutigt Labore, die Einführung einer Multiplexmethode in Betracht zu ziehen, die den Nachweis und die Differenzierung von SARS-CoV-2- und Influenzaviren erleichtern kann.
Somit dürfte klar sein, warum es plötzlich keine Grippe mehr gibt: Weil die Tests nicht unterscheiden konnten zwischen Grippe und Covid:

https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CD…

Martin Gehrig, Sie haben so recht! Es ist absolut skandalös wie "meine" Regierung meine Rechte mit den Füssen tritt. Soll ich denn verhungern, wenn ich als gesunder und nicht ansteckender Mensch nicht mehr in den Dorfladen gehen darf? Niemals darf man Menschen erpressen, um eine Handlung zu erzwingen, die gemäss Verfassung freiwillig ist! Niemand soll sich jemals vom Einkaufen oder vom Benutzen des öffentlichen Verkehrs abhalten lassen! Da machen wir nicht mit!

Herr Gehrig aus Bern
Ungeimpfte Schweizer und Schweizerin haben "freien" Zugang zur Intensivstation in Graubünden.

Zitat:
«90 Prozent der Patienten sind nicht geimpft. Das ist die Realität.»
Adrian Wäckerlin, Chefarzt Intensivmedizin

Das ist die tödliche REALITAET! Und die Regierung MUSS uns schützen!

Herr Zogg, es ist ein Faktum dass Geimpfte gar nicht mehr getestet werden, logischerweise wird medial täglich berichtet, dass nur Ungeimpfte krank werden, was ab defacto nicht korrekt ist. Mit der Impfung holt man sich einen falschen gesundheitlichen Freipass für diesen einen Virus. Kann oder will man es nicht verstehen? Die Impfung hilft allenfalls bei einem schweren Verlauf und möglicherweise vor einer Überbelegung in den Spitälern, aber sie hilft uns definitiv nicht aus dieser Pandemie, mir ist absolut unverständlich wie man soviel Werbung für ein halbfertiges Betaprodukt machen kann, ich habe eine Verantwortung als Familienvater und möchte mich niemals auch inskünftig nicht in falschen Sicherheiten wähnen, das ist in jedem Masse höchst unsolidarisch.

Und hier eine andere Realität:
Israel: Vom Impfweltmeister zum Sorgenkind

https://www.srf.ch/news/international/10-000-neuinfektionen-pro-tag-isr…

Geimpfte machen inzwischen Mehrheit der Angesteckten aus
Dass Menschen, die gegen Corona geimpft sind, hier einen Vorteil genossen haben, stuft die isländische Regierung inzwischen jedoch als Fehler ein – und verlangt seit dem 26. Juli auch von Geimpften und Genesenen einen negativen Corona-Test. So zeigen die Daten der Gesundheitsbehörden vor Ort, dass Geimpfte inzwischen die Mehrheit der Angesteckten in Island ausmachen.

https://www.focus.de/gesundheit/steigende-fallzahlen-vom-impf-mustersch…

Unter den Covid-Patienten im Kantonsspital Baden befinden sich viele Ferienrückkehrer. CEO Adrian Schmitter ärgert das.

Doch etwas ärgert Adrian Schmitter besonders: «Wir haben einen ganz grossen Anteil von Ferienrückkehrern», sagt der CEO währen der Facebook-Präsentation. «Man geht in die Ferien, macht Rambazamba, vergisst alles rundherum, haltet sich an nichts, alles ist einem egal, und dann kommt man zurück, und wir müssen in den Spitälern das fahrlässige Verhalten ausbaden.»

https://www.medinside.ch/de/post/ceo-kritisiert-fahrlaessige-ferienruec…

Und ein weiterer Arzt warnt:
«Die Covid-Impfstoffe werden unverantwortlich verharmlost»

https://www.medinside.ch/de/post/die-covid-impfstoffe-werden-unverantwo…

So, jetzt können Sie wieder das Ausrufezeichen an Ihrer Tastatur strapazieren.

Herr Emil Huber zitiert Island!

Er behauptet, " ---dass Geimpfte inzwischen die Mehrheit der Angesteckten in Island ausmachen. ..."

Seine Aussage bezieht er aus https://www.focus.de/gesundheit/steigende-fallzahlen-vom-impf-mustersch…

Im Artikel wird die Aussage überhaupt nicht gestüzt (sorgfältig lesen!!!).

Nur dass " ...60 Prozent (der Isländer) waren vollständig geimpft..."

!!!!!!!!!!!

Mehr Kommentare anzeigen
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen