×

Die Trüppchen fürs Grobe

Die Trüppchen fürs Grobe

Dass Blocher ein gewiefter und oft erfolgreicher Taktiker ist, weiss jedermann
mit den (zu oft) an die Grenze des Erträglichen gehenden Kampagnen hat sich die SVP aber auf lange Sicht keinen Gefallen getan, ganz im Gegenteil.
Das wurde auch Blocher klar und Handlungsbedarf war angesagt. Da mussten Spezialtruppen für das Grobe her. Eine Klamauk, und Radau-Truppe, welche heikle Themen bis zur Schmerzgrenze der Allgemeinheit breit in die Medien trägt. Unabhängig von Fakten und der Wahrheit, ist Medienpräsenz das Hauptthema. Beispiele sind die Aktionen gegen unsere öffentlichen Medien (Radio TV) oder eben in jüngster Zeit die Demonstrationen gegen die Massnahmen des Bundes rund um Corona. So gibt es Gruppierungen wie die Verfassungsfreunde und andere Trychlergrüppli welche wie aus dem Nichts entstehen und auch wieder verschwinden, ganz nach Bedarf. Typisch für die Gruppierungen ist, dass diese stets über ausreichend Finanzen zu verfügen scheinen um mit der grossen Kelle anrühren können. Auffallend auch, dass sich stets ein beachtlicher Sympathisantenkreis unter den «Hardcore» SVP’lern findet.
Praktisch für die SVP, so kommt die Partei aus der Klamauk und Radau-Ecke raus und kann sich als «wählbare» Partei präsentieren. Die Schachzüge des Herrn Blocher werden durchschaubar.

Hans Etter
18. August 2021, 20:20:16
Leserbrief
Ort:
St Gallen

Kommentieren

Kommentar senden

Wenn man keine treffende Argumente hat, greift man halt zu einem Totschlagargument wie Neid. Aber wie es so treffend heisst: `Neid` ist das böse Wort des Reichen fuer das Wort `Fairness` des Armen. Ich schlage vor sie machen mal eine Internetsuche mit den Stichworten Blocher, Ebner und Alusuisse. Aber das sind natürlich alles Fakenews.

Mehr Kommentare anzeigen
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen