×

Zum Nachdenken…

Zum Nachdenken…

Dank dem PC kann ich kaum noch schön schreiben; leider leidet die Handschrift wegen mangelnder Übung noch mehr. Ich selbst bin ein Schnellschreiber, d.h. ich kann meine Schrift noch lesen, andere haben da die grösste Mühe und es ist eine wahre Herausforderung. Ich habe es schon mit einem Füllhalter mit breiter Feder versucht, aber damit würde ich jeden Grafologen zu Tode erschrecken und sogar Frankensteins Monster in die Knie zwingen. Ich habe früher, vor dem PC-Zeitalter sehr viele meiner Skripten von Hand geschrieben und erst dann in die Schreibmaschine getippt. Eigentlich ist die Handschrift etwas sehr Persönliches und Emotionales, man kann vieles daraus lesen; laut oder leise. Leider musste ich die Erfahrung machen, wer viel auf der Tastatur tippt, verlernt die eigene Handschrift immer mehr! Doch nicht nur das Schreiben leidet unter der PC-Konkurrenz. Kinder werden immer unfähiger, Handschriften auch zu lesen; weil sie nicht an verbundene Schriften gewöhnt sind und wenn die Schulpolitik es zulässt, dass das Handschreiben immer weiter marginalisiert wird, dann verlieren wir die Handschrift… Eigentlich logisch? Dann kommt noch ein Problem hinzu: Viele haben mit der Grammatik grosse Schwierigkeiten, da im PC dank Duden alles korrigiert wird. Und was ist mit dem guten alten Liebesbrief? Ein lieber Kollege von mir meint; ja stimmt, das Schriftbild wird tatsächlich schlechter. Zum Glück verlernt man aber das eigentliche Schreiben nicht. Entscheidend ist wohl, wie gut man die Rechtschreibung gelernt hat. Das unsere Jugend nach neuesten Umfragen «grottenschlecht» schreibt, liegt leider auch an der Schule; nur leider stehen die Lehrer inzwischen vor so vollen Klassen, dass eine saubere Arbeit schlicht nicht mehr möglich ist. Der Appell gilt aber vor allem an die Eltern, denn die sollten in erster Linie dafür besorgt sein, dass vermehrt wieder von Hand geschrieben wird, aber wie soll man das den Jugendlichen beibringen, die ständig mit SMS oder auch WhatsApp und E-Mails konfrontiert werden; manche gewöhnen sich sogar regelrecht an eine Art Kürzelschrift… Da meinte ein Kind kürzlich dazu: Ich mache keine Schreibfehler, ich tippe Dialekt! Mann, wie dicht ist das schon an der Realität. Ich warte bloss bis einer sagt: Handschrift ist gut, aber selten und gilt als veraltet! Da kann ich nur sagen «Back to the Basics»! Zurück zu den Wurzeln: Lasst uns Steintafeln meisseln; vielleicht bringen die bekannten PC-Hersteller noch «Steintafeldruckmeissler» auf den Markt.

Giacumin Bass
20. Juni 2021, 06:04:05
Leserbrief
Ort:
Müstair

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen