×

Jagdinitiative

Jagdinitiative

Ich fragte meinen 9-jährigen Sohn, ob er es schön finde zur Jagd zu gehen. "Ja sicher Papa!"
Auf meine Gegenfrage, ob er dies sagt, weil der Papa das gerne hört, antwortete er dies: "Nein, ich sage das nicht, weil du es gerne hörst. Es ist sehr schön in der Natur. Man sieht viele Tiere ob gross oder klein und es ist auch mal ganz still. Auch wenn man nichts schiesst, ist es sehr spannend. Wenn wir dann aber etwas schiessen können, gibt's danach das sehr feine Fleisch. Auch in der Jagdhütte übernachten ist immer uh cool."
Diese Aussagen meines Sohnes bestätigen mir, dass die Erlebnisse auf der Jagd nichts Schädliches sind, sondern normale Erlebnisse, die den Kindern einen Einblick in die Natur bieten. Dazu kommt, dass der Kreislauf von Leben und Tod und damit das Verständnis, dass Fleisch von einem Tier stammt, für meine Kinder selbstverständlich ist. Was mir und vermutlich noch vielen anderen Eltern für ihre Kinder sehr wichtig erscheint.
Diese Erlebnisse würden Kindern bis 12 Jahren mit der Annahme der Initiative für eine naturverträgliche und ethische Jagd verunmöglicht….

Darum ein Nein am 13.06.2021 zur Bedrohung von Wald, Wild und Jagd.

Michael Grond
03. Juni 2021, 11:37:34
Leserbrief
Ort:
Felsberg

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen