×

Corona Eigenverantwortung

Corona Eigenverantwortung

Gebt uns unsere Eigenverantwortung wieder zurück!
Wer hat den Staat damit beauftragt, uns vor etwas zu schützen, wovor sich die Menschheit schon seit jeher nicht schützen kann!? Es ist genug mit der Bevormundung! Die Experten sind sich uneinig und wissen nichts, was wir nicht schon lange selber wissen. Sie stützen sich bei ihren Beratungen des Bundesrates auf leere Vermutungen ab. Die benötigten Studien dazu würden Jahrzehnte dauern und würden durch die Komplexität keine wissenschaftlich begründeten wirksamen Massnahmen erlauben. Der Bundesrat hat diese widersprüchlichen, geratenen Massnahmen erkannt und fest-stellen müssen, dass bei der 2. Welle kein wesentlicher Erfolg, Verbesserungen oder Veränderungen, während Monaten stattfanden. Was nun!? Natürlich man verschärft die fragwürdigen Massnahmen (Deutschland, Österreich, Italien etc.) mit eher mässigem Erfolg oder man lässt uns wieder leben!!
Als Selbständiger trage immer ich die Verantwortung für mein Handeln. Jetzt wobei sich der Staat eingemischt hat und mir vorschreibt was ich zu tun habe, muss ich mit diesen sinnlosen Massnahmen leben. Die Verantwortung für alles inklusive der Massnahmen trage immer noch ich alleine. Hilfe bekomme ich keine, will ich auch keine, was ich will ist meine Eigenverantwortung zurück!
Jeder gesund denkende Mensch kann selbst für sich entscheiden! Er kann sich impfen lassen oder nicht. Er kann eine Maske tragen oder nicht. Er kann in ein Restaurant gehen oder nicht. Jeder weiss über die «Gefahr» einer möglichen Ansteckung oder deren Folgen Bescheid. Wir sind alle nicht dumm, wir denken nur nicht gleich darüber, lasst uns wie früher auch individuell danach handeln.
Also lasst uns auch selbst darüber entscheiden, ob wir uns alle 6 Monate impfen lassen wollen.

Martin Melliger

Martin Melliger
01. Mai 2021, 21:03:42
Leserbrief
Ort:
Igis

Kommentieren

Kommentar senden

Wichtig wäre sachliche, ehrliche Information und dann kann jede Person selber entscheiden, wie sie sich verhalten will. Leider sind alle Informationen widersprüchlich über Ansteckung, Wirkung der Impfungen (verschiedene Anbieter) , Dauer der Immunität, Nebenwirkungen usw. ! Ist ja klar, dass man nicht alles weiss, aber manchmal wird das extrem hochgespielt und damit der Bevölkerung bewusst Angst gemacht.

News from the Battlefront:
Regenwald GEKIPPT durch Rodungen und Brandrodungen:
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/amazonas-regenwald-co2-klima-10…
https://www.schweizerbauer.ch/pflanzen/wald/amazonas-regenwald-stoesst-…
Bolsonaro & Co. (Selbstverantwortung), macht aus der GRÜNEN LUNGE der Erde
eine "Long Covid"-Wüste:
I CAN'T BREATHE !!!
Silent Running - Joan Baez (Rejoice in the Sun):
https://www.youtube.com/watch?v=DZ0JGjKYVdU
Silent Running – Final Scene:
https://www.youtube.com/watch?v=Rt_fQvavqEA

Eigenverantwortung als Synonym Wilder Westen?
Eine Fata Morgana, ein Bluff?
FDP = Fuck De Planet?
Martin Melliger behauptet: "Als Selbständiger trage immer ich die Verantwortung für mein Handeln."
Ich frage: Haftung? Warum wurde dann die Konzernverantwortungsinitiative bekämpft von vielen "Selbständigen"? Warum wollen die Verursacher des PCB-Spöl im Nationalparkparadies nicht haften? Warum geht der Planet zugrunde? Weil sich die Menschheit so verantwortungsvoll verhält – wie ein Schmetterling (oder ein anderes Tier), das seiner Mutter (Erde) nie Schaden zufügt?
Selbstverantwortung? Warum braucht es dann die Polizei? Warum will dann Bundesrätin Keller-Sutter einen "Notfallknopf für Opfer häuslicher Gewalt" und berichtet die SO 1.5.2021: "Die nackten Zahlen sind schauerlich" und betont Fredy Fässler, St. Galler Regierungsrat und Präsident KKJPD: "Wir müssen von einer grossen Dunkelziffer ausgehen"? Warum steht dann in jeder Mieterumfrage Lärm (insbesondere indoor) zuoberst auf der Sorgenliste, die NZZ nennt es "Akustische Gewalt", und die WHO rangiert Stress insbesondere durch Lärm zur zweitgrössten Gefahr für die Gesundheit hinter Luftverschmutzung (warum müssen Atemwegsleidende Asthma COPD Long-Covid in ihrer "letzten Zuflucht Schlafzimmer" bis zu 24h/Tag Passivrauchen, obwohl in Öffentlichen Räumen und IN und UM Kindergärten und Schulen Schutz davor besteht)?
Weil jeder haftet? Oder weil das Laissez-faire zum Gegenteil von Zivilcourage führt, Entsolidarisierung, dass nämlich niemand sich mehr verantwortlich fühlt:
https://www.youtube.com/watch?v=FO-Q7aFjuKA#t=7m11s
https://climatestrike.ch/de/posts/climate-action-plan-announcement
https://climatestrike.ch/de/crisis#solutions

Das haben Sie sehr gut geschrieben, Herr Melliger. Noch nie haben wir in der Schweiz eine dermassen unqualifizierte, unnütze und freche Bevormundung erlebt. Schon immer bestand das Risiko, dass ältere Menschen wegen einer Krankheit vorzeitig sterben. Und sie starben trotz aller Massnahmen, mag dies für die Angehörigen noch so bedauerlich sein. In den Leitmedien wird die berechtigte Kritik am PCR-Test, am R-Wert oder am Inzidenzwert seit über einem Jahr abgewürgt und man muss die Fakten im Internet zusammensuchen um zu wissen, dass hier Fallzahlen geschaffen werden, die über die wirkliche Gefährdung durch das Virus nichts aussagen.
Besonders schlimm ist die staatliche Dämonisierung der Menschen. Jeder soll ein potentieller Gefährder sein! Diesen schweren psychischen Schock wird die menschliche Gesellschaft nicht so schnell überwinden können. Mir darf jeder die Hand reichen oder sich mir gegenüber hinsetzen. Ich habe zu meinem Immunsystem mehr Vertrauen als zum Bundesrat!

Herr Hofer

Blanker Zynismus, was Sie über die "Alten" schreiben! Und die "Jungen" die ebenfalls leiden mussten? Die existieren im Hofersche-Weltbild überhaupt nicht? Lesen Sie den Bericht in der Bündernerzeitung vom 3.5.2021: "Plötzlich aus dem Leben gerissen! "Der 20-jährige Ramon Crosina ist Long-Covid-Patient. Der sportliche junge Bündner war nach einem milden Verlauf einer Covid-19-Infektion monatelang bettlägerig. Jetzt kehrt er zurück ins Leben."

Und bezüglich Hofscher-Immunsystem: Sie wären zurzeit willkommen um in Indien auszuhelfen, das Sie bezüglich Virus ungefährdet sind.

Herr Melliger
Sie schreiben: "Jeder gesund denkende Mensch kann selbst für sich entscheiden!....."
Frage 1: Ist jeder gesund denkend? Gibt es nicht Egoisten, Rücksichtslosen, Hassprediger, Staatsfeinde, Fanatiker, .....?
Frage 2: Woher haben Sie das Wissen? Ich hoffe von der Wissenschaft und nicht von Heilungs-Gurus?
Frage 3: Haben Sie Selbstverantwortung schon grossflächig erlebt? Z. B. im Strassenverkehr oder im Gesundheitwesen?

"Frage 1: Ist jeder gesund denkend? Gibt es nicht Egoisten, Rücksichtslosen, Hassprediger, Staatsfeinde, Fanatiker, .....?"
Da haben Sie noch ein paar Gruppen vergessen:

1. Geldgierige
2. Machthungrige
3. Skrupellose
4. Psychopathen

Von diesen finden wir bei den "Massnahmenbefürwortern" und Impffanatikern nicht wenige.
Und zu welcher Gruppe gehören Leute, welche verdiente Ärzte und Wissenschaftler als Spinner, Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Staatsfeinde bezeichnen, nur weil diese die Wahrheit anders sehen?
Die ganzen "Massnahmen" sind für einige ein Milliardengeschäft, das sollte man nie vergessen. Und wo viel Geld im Spiel ist geht es nicht immer mit rechten Dingen zu.

Mehr Kommentare anzeigen