×

Was bedeutet null CO2-Ausstoss?

Was bedeutet null CO2-Ausstoss?

Von der Wissenschaft ist bekannt, dass vom CO2 das jährlich in die Luft gelangt 97% aus natürlichen Quellen stammen und 3% tragen wir Menschen mit technischen Quellen bei.
In diesen 3% steckt die Kraft zu einem Klimawandel, so die Theorie. Stimmt das, dann ist CO2 zu reduzieren angesagt, aber um wie viel? Das ist schon richtig, wenn man an mehrere hunderttausend Menschen denkt, die nur in Europa jährlich an der Umweltverschmutzung zu Tode kommen. Rund um das CO2 wird versprochen und werden Hoffnungen geweckt. Beeinflusst wird mit allen Mitteln bis die Schwarten krachen. Es scheint, als diene alles nur einem Zweck, dem Stimmenfang. Anders kann man es nicht sehen. Es gibt eine Forderung, als sei nie über die Folgen nachgedacht worden, den CO2-Ausstoss auf null herunterzufahren. Das ist eine Forderung ohne jedes Verantwortungsgefühl. Warum? Es betrifft alle Bereiche des Lebens. Es ist zwingend, die entsprechenden Sparten öffentlich anzusprechen, die einen trifft es wenig, andere hingegen hart, sehr hart, lebens- und existenzbedrohend.
Das würde heissen, der Verbrauch von Benzin, Diesel, Heizöl, Gas und Kohle ist ganz zu stoppen.
Alles käme zum Stillstand: keine Grundstoffe für Medikamente, Stopp des Waren- und Personenverkehrs auf der Strasse, in der Luft und auf dem Wasser; keine Prozesswärme; keine Kehrichtverbrennungsanlagen; keine Metallverhüttung; keine Grundstoffe für die Farben- und Plastikindustrie; keine Schmiermittel; fehlender Kunstgummi; kein Kunstdünger; keine motorisierte Bauwirtschaft; keine motorisierte Landwirtschaft; weniger Nahrungsmittel; sogar die Weltbevölkerung müsste schrumpfen und vieles mehr.
Mit CO2-Ausstoss null würde tatsächlich eine apokalyptische Zeit anbrechen mit nicht bezifferbaren Schäden.

Max Matt
27. April 2021, 11:24:06
Leserbrief
Ort:
Altstätten

Kommentieren

Kommentar senden

Jahrtausende war die CO2-Bilanz im Gleichegewicht! Die Natur produzierte C02, die Natur verbrauchte CO2, das Gleichgewicht blieb erhalten!
Da kam der Mensch und produzierte übermässig CO2. Der CO2-Gehalt stieg und stieg, das Klima veränderte sich und es wurde wärmer und wärmer.
Mit Intelligenz kann der Mensch gut leben und die CO2-Produktion reduzieren. Es gibt Lösungen dazu.....

“Wenn wir alles gut handhaben, werden immer mehr Menschen in Wohlstand leben können, die heute noch in bitterer Armut vor sich hinvegetieren. Und Armut, das sagte schon Indira Gandhi, ist der größte Umweltverschmutzer. Die Armen wollen ihre Lebensumstände verbessern, und es ist unsere Pflicht, ihnen dabei zu helfen.”. Das tun wir nicht, wenn wir Ressourcen planwirtschaftlich völlig falsch einsetzen.