×

Ost will führend sein in der Lehre künstlicher Intelligenz

Ost will führend sein in der Lehre künstlicher Intelligenz

Der menschliche Aspekt der künstlichen Intelligenz, so zeigt die Erfahrung, kommt an letzter Stelle. Daran hat Ost irgendwann noch zu arbeiten und vor allem zu verinnerlichen. War Ost an der Störung damals am Tüchelweiher (ein Gerät in einer naheliegenden Wohnung verursachte Störungen bei parkierten Autos) am Ende hilfreich zur Stelle, so verwies sie bei einem anderen, von weiteren Fachstellen nicht zu bezwingendes, knifflig technisches und gesundheitlich belastendes Problem, die darunter Leidenden an den Arzt. ‚Das sei nicht ihre Welt‘, war zu vernehmen. Die Betroffenheit über diese Reaktion war gross.

Z. Gerig
24. März 2021, 10:56:07
Leserbrief
Ort:
Jona
Zum Artikel:
Ost will führend sein in der Lehre künstlicher Intelligenz.

Kommentieren

Kommentar senden

Die Konsumentenzeitschriften Ktipp und Saldo warnen laufend vor Bespitzelung, Spionage, Datenklau via Handies und Autos (!). Es müsste inzwischen auch den Blindesten klar sein, dass das nicht wegen "Werbung" und "Zu unserem Wohl" geschieht, zumal dann sowieso ich vorher gefragt würde, ob ich es will, und nicht über mich verfügt wird, als sei ich ein Gegenstand oder Unmündig, Bevormundet. Sie wollen unseren Standort in Echtzeit, unser Adressbuch, mit wem, wann und was wir telefonierten (um uns Seife zu verkaufen?). Den US-Drohnen-Targets im In-Vivo-Trainingsgebiet Afghanistan dürfte es nicht anders ergehen.
Jedoch ist Handyverzicht (ich habe kein Smartphone, aber an den Desktop ausweichen ist auch kaum besser) zunehmend unmöglich und wird es bei Abschaffung des Bargeldes erst recht sein.
Russland ist intelligent genug, zu seinem Schutz ein EIGENES Internet aufzubauen. Wann ist die Schweiz so weit? Würde unserer Sicherheit mehr nützen als die sinnfreien Militärjets von Vorgestern für zig-Milliarden.
Was OST und 5G aus der Schweiz machen, ist nicht mehr unsere Welt. Dagegen gilt es aufzustehen, wackere Rütli-(L)Eidgenoss*innen:
Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern,
in keiner Not uns trennen und Gefahr.
Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
Wir wollen trauen auf den höchsten Gott
und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen,
Übermenschen, Roboter, Fernsteuerung durchs US-Imperium.

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen