×

An die Psyche denken. Replik. Maskenobligatorium für Schulkinder

An die Psyche denken. Replik. Maskenobligatorium für Schulkinder

«An die Psyche denken» Leserbrief 12.02.2021 von Erich Locher
Ja, Herr Locher, genau das schadet der Psyche von Kindern. Sagen Sie Ihrem Sohn/Ihrer Tochter: Ihr Armen, jetzt müsst Ihr auch so einen unnützen und gar schädlichen Stofffetzen im Gesicht tragen! Zeigen Sie wenn möglich noch Ihren Ärger dazu. In der Schule erklärt unterdessen die Lehrerin, warum diese Massnahme nützlich und leider notwendig ist. Das verunsichert Ihr Kind und bringt es in einen klassischen Loyalitätskonflikt: wenn es in der Schule die Maske trägt, stellt es sich gegen den Vater/die Mutter.
Bestätigen Sie hingegen Ihrem Kind gegenüber, dass die Maske zurzeit leider notwendig und vor allem nützlich ist (mehrere aufgetretene Fälle und Verbreitung in Schulen), geben Sie ihm damit ein Werkzeug zur Selbstermächtigung in die Hand: Es kann selbst etwas zur Besserung der Lage beitragen und muss sich weniger fürchten. Das stärkt die Psyche, und das Kind wird sich später gut von den Strapazen der Pandemie-Zeit erholen.
Anna Briner Sent

Anna-Regula Briner
14. Februar 2021, 21:56:43
Leserbrief
Ort:
Sent
Zum Artikel:
Dank Masken und Tests sollen Schulen offen bleiben Ausgabe GR 11.Feb.2021

Kommentieren

Kommentar senden