×

Verkehrssicherheit à la TCS

Verkehrssicherheit à la TCS

Der Bund will für alle Elektrovelos, also auch für solche mit Unterstützung nur bis 25 km/h, die Helmpflicht einführen. In der Vernehmlassung haben sich die meisten Parteien, Verbände und andere Interessierte gegen diese Massnahme zur Anti-Förderung des Veloverkehrs ausgesprochen. Eine gewichtige Ausnahme ist der TCS Schweiz. Er spricht sich aus Gründen der Verkehrssicherheit für das Helm-Obligatorium aus. Sie haben richtig gelesen, aus Gründen der Verkehrssicherheit! Gleichzeitig spricht sich der TCS in der Vernehmlassung auch für weniger strenge Sanktionen bei Raserdelikten aus. Dies wohl auch aus Gründen der Verkehrssicherheit.
Dass sich der TCS, oft zusammen mit seinem famosen Kumpanen ACS, immer wieder lautstark gegen die zweckmässigste und kostengünstigste Massnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, nämlich die Senkung der Geschwindigkeit des Autoverkehrs, engagiert, und entsprechende Vorhaben von Gemeinden und Städten oft bis vors Bundesgericht zerrt, entspricht wohl auch seinem selbstlosen Einsatz für mehr Verkehrssicherheit.
Aber wenn man die Umwelt nur durch die Windschutzscheibe seines Chlapfs wahrnimmt, kommt man logischerweise auf solche abstrusen Ideen.
Peter Hartmann, Trimmis

Peter Hartmann
14. Dezember 2020, 08:39:57
Leserbrief
Ort:
Trimmis

Kommentieren

Kommentar senden