×
Leserbrief

Gemeindeversammlung Surses ignorant und verantwortungslos!

Matthias Schmidt, Bivio
17. November 2020, 10:10:29

Am 30.November 2020 soll in der Gemeinde Surses eine Gemeindeversammlung mit 13 Traktanden stattfinden und dies in der Zeit der Corona-Pandemie.
Wir stehen kurz vor einer wohl schwierigen Wintersaison, welche von den Gästen, den Touristikern und der gesamten Bevölkerung verantwortungsvolles Handeln verlangt, um einen erneuten Lockdown zu verhindern. Im Surses ist man überproportional vom Tourismus abhängig und nun kurz vor Beginn der Wintersaison 2020/21 eine Gemeindeversammlung mit wichtigen Entscheiden und wohlmöglicher entsprechender Beteiligung durchgeführt werden.
Die Bevölkerung im Surses hat ein hohes Durchschnittsalter, deshalb zählen viele Stimmberechtigte zur Risikogruppe für schwere Krankheitsverläufe bei einer Covid19-Erkrankung. Für mich und viele Stimmberechtigte im Surses stellt sich mit der nun einberufenen Gemeindeversammlung die Frage, was wichtiger ist, der Selbstschutz oder das Ausüben der politischen Rechte. Die Regierung des Kantons Graubünden hat am 4. November 2020 eine „Notrechtliche Ermächtigungsverordnung„ erlassen, damit Urnenabstimmungen anstelle von Gemeindeversammlungen ermöglicht werden. Es ist daher unverständlich und verantwortungslos, dass der Gemeindevorstand Surses trotz gegebener Alternative, die Gesundheit der Stimmberechtigten gefährdet und das wirtschaftliche Risiko bei der Durchführung dieser Gemeindeversammlung ignoriert.
Man sollte sich auch fragen, ob Gemeindeversammlungen, welche in der nun gegebenen Situation stattfinden, den allgemeinen Wählerwillen tatsächlich wiedergeben.
Deshalb ist es notwendig die Gemeindeversammlung abzusagen und an die Urne zu verweisen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden