×
Leserbrief

Kampfflugzeugkauf

Theo Hess, Landquart
03. Oktober 2020, 15:28:54

Ich habe vor der Abstimmung hier in einem Leserbrief die Behauptung aufgestellt, dass die Amis der Schweiz sagen werden, dass der F-35 zu kaufen ist. Ich habe behauptet, dass die F-35 Flugzeuge, die die USA den Türken nicht liefern will, weil jene nicht das USA Bodluv-System Patriot, sondern ein russisches System kauften, an die Schweiz verhökert werden. Die Flugzeuge sind im Bau, fehlt nur noch ein Abnehmer. Heute steht auf suedostschweiz.ch, dass die USA dem Verkauf von F-35 Kampfjets an die Schweiz zustimmen und schieben die Fakenews hinterher, die FA-18 Super-Hornet seien für unser Land zu teuer, die F-35 gerade das richtige Muster. Tatsache ist, die Produktion des FA-18 läuft aus und die F-35 stellt weltweit das teuerste Flugzeug in seiner Klasse dar. Tatsache aber ist auch, dass die F-35 noch immer über 500 Mängel aufweist, die die US-Streitkräfte beanstanden. Unsere Flugzeugbeschaffer verkaufen uns Bürgerinnen und Bürger für dumm. Klar, dass die Piloten regelrecht ausflippen, wenn sie den Begriff F-35 hören. Geht mir auch so, wenn ich einen Tesla S sehe. Das löst aber unser Verteidigungsprobleme nicht. Ich sage es noch einmal, unser kleines Land kann mit der Rüstung der möglichen Konfliktparteien auf dem europäischen Kontinent nicht mithalten. Wir müssen unsere Armee umbauen und zwar jetzt. Sie muss günstiger, flexibler und schneller, beweglicher und unkomplizierter werden.
Dieser Kauf wird in die Hose gehen. Es erinnert mich an Paul Chaudet, der schon Atomwaffen unter der Mirage hängen sah. Wie genau endete die Story?
Helmut Hubacher war nicht mein Freund, aber wo er recht hatte, hatte er recht. Er meinte einmal: «Die können nicht einmal Pelerinen einkaufen, geschweige denn Flugzeuge, Panzer etc.»

Zum Artikel: USA geben grünes Licht für Kampfjet-Verkauf an die Schweiz

Kommentar schreiben

Kommentar senden