×
Leserbrief

Kampfflugzeug Kauf

Theo Hess, Landquart
11. September 2020, 14:11:00

Vielleicht begreifen die Befürworter des Kampfflugzeug-Kaufs, was für einem Schwachsinn sie aufsitzen, wenn sie für den Kauf sind. Dieses Filmchen eines echten Angriffs vom Februar 1991 im Kuweit-Befreiungskrieg, zeigt was für Massen von Angriffs-Instrumentarium aufgefahren wird, wenn der Gegner fest entschlossen ist, den endgültigen Würgegriff zu machen. Auch hier, wie in einem möglichen Streit um die Schweiz war es das Ziel, die entscheidenden Infrastrukturbauten nicht zu zerstören.
https://www.youtube.com/watch?v=zxRgfBXn6Mg
Wir brauchen eine andere Armee, eine, die den Eintrittspreis in unser Land sehr teuer macht. Eine, die vom Gegner ernst genommen wird.

Zum Artikel: Kampfflugzeug- Kauf nein

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Theo Hess in Landquart fordert: «Wir brauchen eine andere Armee, eine, die den Eintrittspreis in unser Land sehr teuer macht. Eine, die vom Gegner ernst genommen wird.» Da bin ich mit ihm für einmal völlig einverstanden! Aber mit dieser Zielsetzung wird er nicht um die Beschaffung von leistungsfähigen Kampfflugzeugen, wie sie von Bundesrat und Parlament nun vorgeschlagen wird, herumkommen. Denn Luftkriegsmittel sind als Bestandteil unseres bewährten Sicherheitsverbundes für Schutz, Rettung und Verteidigung heute und in absehbarer Zukunft entscheidend - sowohl bei der Bekämpfung von Terrorangriffen aus der Luft, in konventionellen als auch hybriden Konflikten sowie besonders auch bei Bedrohungen aus dem Bereich des Cyber-, Informations- und elektromagnetischen Raumes. Kampfflugzeuge sind Einsatzmittel der 1. Stunde und die einzig sofort verfügbare strategische Reserve unserer Regierung mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und grosser Durchsetzungskraft. Sie erzeugen gegenüber einem potenziellen Gegner eine Abhalte Wirkung und schützen unser Land lange vor einer existenziellen Bedrohung durch Bodentruppen, denn der Luftraum kennt keine Landesgrenzen!

Theo Hess in Landquart fordert: «Wir brauchen eine andere Armee, eine, die den Eintrittspreis in unser Land sehr teuer macht. Eine, die vom Gegner ernst genommen wird.» Da bin ich mit ihm für einmal völlig einverstanden! Aber mit dieser Zielsetzung wird er nicht um die Beschaffung von leistungsfähigen Kampfflugzeugen, wie sie von Bundesrat und Parlament nun vorgeschlagen wird, herumkommen. Denn Luftkriegsmittel sind als Bestandteil unseres bewährten Sicherheitsverbundes für Schutz, Rettung und Verteidigung heute und in absehbarer Zukunft entscheidend - sowohl bei der Bekämpfung von Terrorangriffen aus der Luft, in konventionellen als auch hybriden Konflikten sowie besonders auch bei Bedrohungen aus dem Bereich des Cyber-, Informations- und elektromagnetischen Raumes. Kampfflugzeuge sind Einsatzmittel der 1. Stunde und die einzig sofort verfügbare strategische Reserve unserer Regierung mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und grosser Durchsetzungskraft. Sie erzeugen gegenüber einem potenziellen Gegner eine Abhalte Wirkung und schützen unser Land lange vor einer existenziellen Bedrohung durch Bodentruppen, denn der Luftraum kennt keine Landesgrenzen!