×
Leserbrief

Historische Maseggbachbrücke am Bernhardino soll abgerissen werden

Elisabeth Hasler-Stoffel, Hinterrhein
28. Juli 2020, 22:41:04

Wir stehen in den Jubiläumsjahren einer der bedeutendsten Verkehrswege Graubündens, der sogenannten Kommerzialstrasse über den Bernhardin - eines Bauwerks von nationaler Bedeutung und Ausstrahlung. In die Jubiläumsfreude mischt sich Trauer und Entsetzen.
Die historische Maseggbachbrücke unweit des Tällistafels auf Gemeindegebiet der ehemaligen Gemeinde Hinterrhein ist mitsamt des zugehörigen Strassenabschnitts unter der Nummer GR 19.10.1 im Bundesinventar Historischer Verkehrswege als Schutzobjekt verzeichnet. Nun soll die prächtige, gemauerte Steinbogenbrücke, über welche seit Menschengedenken von der Schlittenpost über die Postkutsche bis vor noch nicht allzu langer Zeit überhaupt der ganze Passverkehr geführt wurde, gemäss Auflageprojekt des Tiefbauamtes GR (Rückbau alte Brücke Casott, San Bernardinopass) für immer verschwinden (s. Kantonsamtsblatt vom 2. Juli 2020). Dies wegen angeblicher Einsturzgefahr - ein Argument, dass mit Fug und Recht angezweifelt werden kann.
Per Zufall erfuhr man kürzlich von diesem unschönen Vorhaben. In Zeiten von Corona und in den Sommerferien ist man nicht permanent Gast auf der Website des kantonalen Amtsblattes. An den Anschlagbrettern der Rheinwalder Dörfer las man nichts davon. Die Einsprachefrist läuft in wenigen Tagen, am 4. August 2020, definitiv ab.
Es ist unbegreiflich, wie gering ein solches Kulturgut an einer vor wenigen Jahren mustergültig restaurierten historischen Passstrasse offenbar estimiert und in seinem identiätsstiftenden Wert anerkannt wird. Grundsolide Handwerkskunst, vor 200 Jahren in Handarbeit Stein auf Stein vor Ort behauen und zu einem tragenden Bogen aufgerichtet, der dem Bergwinter standhielt und seinen Zweck in Schönheit erfüllte.
Als Hinterrheinerin und Rheinwalderin fordere ich die zuständigen Stellen auf, von diesem Vorhaben Abstand zu nehmen und dieses bedeutende Schutzobjekt wenigstens in seinem heutigen Zustand zu erhalten. Wünschbar im Sinne der Nachwelt wäre eine fachgerechte Restaurierung.

Kommentar schreiben

Kommentar senden