×
Leserbrief

Antwort U.H. Aerni

Christa Willi,
22. Mai 2020, 11:44:33

Danke Herr Aerni! Ich bin ganz ihrer Meinung! Warum immer mehr Wander- und Bikewege... gibt es nicht schon genug?!
Lassen wir diese paar Kilometer Rheinschlucht doch der unberührten Natur!!
Christa Willi aus Tamins

Zum Artikel: Urs Heinz Aerni Leserbrief 22.5.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Ich gebe ihnen voll recht. Es gibt so viele Pfade, die nicht als Wanderweg angeschrieben sind, die nicht oder kaum benutzt werden, Waldwege, die nur der Waldwirtschaft dienen, die das Habitat von meist unauffälligen Organismen fragmentieren und zu deren lokalen Ausrottung führen.
Die Abschottung bedingt durch das Coronavirus und die dadurch bedingte Veränderung im Verhalten von Tieren sollte uns einen kleinen Eindruck geben, wie gross unser Einfluss auf die Natur ist, und auch da, wo wir es nicht erwarten. Noch nicht erschlossene Gebiete sollen soweit es geht unberührt bleiben. Nach uns kommen noch viele Generationen und hoffentlich solche, die nachhaltiger denken und handeln.
PS. Von Trin Station gelangt man auch zu Fuss nach Versam. Man muss einfach ein paar 100 Meter hochsteigen. Wenn einem das zu viel ist, muss man nicht in die Berge.