×
Leserbrief

Corona

Ruth Eichmann,
18. März 2020, 11:48:25

Ich möchte mich zum Leserbrief in der gestrigen Ausgabe von Herr Radzinski äussern. Meiner Meinung nach hat Herr Radzinksi die Auflagen des Bundes falsch verstanden. Er schreibt, dass er 74- jährig ist und sich beim Einkaufen über die Kinder stört, welche sich mit den Eltern in den Geschäften aufhalten, alles anfassen und somit alles verseuchen. Herr Radzinksi, in Ihrem Alter gehören Sie zur Risikogruppe, welche sich nicht mehr im öffentlichen Raum bewegen sollte, um sich selber zu schützen. Lassen Sie sich Ihre Lebensmittel für den täglichen Bedarf von jemanden bringen, der nicht zur Risikogruppe gehört. Da ich im Detailhandel tätig bin und leider keine lebensnotwendigen Güter verkaufe, bin ich gezwungen zu Hause zu bleiben. Somit nutze ich meine erzwungene freie Zeit unter anderem zum Fahrradfahren. In den letzten Tagen habe ich vermehrt festgestellt, dass es die Senioren sind, welche sich nicht an die Weisungen des Bundes halten und sich nicht selber schützen, indem sie zu Hause bleiben. Nein, sie hüten auch noch kleine Kinder. All denen haben wir dann schlussendlich die totale Ausgangssperre zu verdanken, welche hoffentlich nicht eintreten wird.
Ruth Eichmann, Uetliburg

Zum Artikel: Zum Leserbrief von Herr Radzinski

Kommentar schreiben

Kommentar senden