×
Leserbrief

Die Jugend klagt die älteren Generationen an, zu Unrecht.

Max Matt,
13. März 2020, 10:55:04

So wie die Klagen der Jugend entstanden sind, die älteren Generationen haben gegen die Umweltverschmutzung zu wenig getan, müssen sie eigentlich aus fehlendem Wissen entstanden sein. Hätten die älteren Generationen gegen die Umweltverschmutzung nichts oder zu wenig unternommen, wäre es, übertrieben gesagt, so weit gekommen wie es im Alten Testament steht. Und die Erde war wüst und leer. - «In den frühen 1960er-Jahren begann einen regelrechten Kreuzzug gegen die Sorglosigkeit, mit der die fortschreitende industrielle Zivilisation ihre natürliche Umwelt verwüstet und die Zukunft alles Lebendige auf dieser Erde gefährdet.» So die Worte eines Professors aus den USA 1967.

Auf der Anklagebank sassen unter anderen:
Chemische Ungeziefervertilgung; chemische Zusatzmittel in Lebensmittel; Abfälle in Bächen, Strömen, Seen und Meeren; chemische Vergiftung von Bächen, Strömen, Seen und Meeren; Rauch, Russ, Schwefel und andere giftige Luftbelastungen von Industrieanlagen; Klimaveränderung durch Autos und Flugzeugen; radioaktive Strahlung; Eindringen von Erdöl in Lebenszyklen; Erhöhung des Lärmpegels durch stärkere Motoren; Unmöglichkeit der Wiederverarbeitung von Kunststoffen; ungenügend geprüfte Pharmazeutika.

Das sind noch heute die Grundlagen, woran grenzenüberschreitend gearbeitet wird. Aber auf die einfache Art geht das nirgends. Auf der Gegenseite stehen immer volkswirtschaftliche Gründe und Gegenexpertisen, die bremsen. Selbstverständlich gibt das weltweit Anlass zum Rebellieren und zur Bereitschaft, für den Umweltschutz zu kämpfen. Die vergangenen 60 Jahre haben Generationen grossartiges für den Umweltschutz geleistet. Wobei klar ist, technisches CO2 ist nicht das Gift, das die Umwelt zerstört. Wahrscheinlich auch nicht die Ursache von Klimaänderungen, die Jahrhunderte zurück verfolgt werden können. CO2 ist im Kreislauf für alles Leben so wichtig wie der Sauerstoff.
Quellen: Weltpanorama Faunus Verlag AG Basel, 1967 und 1970

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Abholzung, Verbrennung, etc. erzeugt CO2. Das ist bewiesen. Die Zunahme des CO2 erzeugt Erwärmung des Klimas, auch das ist bewiesen. Es wird wärmer, Polar-Eis verschwindet und dadurch wird noch mehr CO2 freigesetzt. Der Teufelskreis ohne Umkehr ist da. Der Teufelskreis führt zur Hölle auf Erde...