×
Leserbrief

Trumps Drohnenangriffe schlimmer als seine Ukraine Erpressungen

Heinrich Frei,
28. Januar 2020, 12:44:39

Trotz aller Dinge die Donald Trump in der Ukraine verbrochen hat, wird er des Amtes wahrscheinlich nicht enthoben. Er wird auch nicht abgesetzt nach den Aussagen von John Bolton oder freiwillig den Hut nehmen wie Nixon seinerzeit, vermute ich.

Die Berichterstattung der Südostschweiz könnte sich auch noch auf andere Sachen konzentrieren, die während der Amtszeit von Donald Trump passiert sind: Auf die vielen Drohnenangriffe, die aussergerichtlichen Hinrichtungen, die er zu verantworten hat. Leider ist es so, dass in den Vereinigten Staaten wohl die meisten Republikaner wie die meisten Abgeordneten der Demokraten solche Angriffe akzeptieren. Sie haben auf jeden Fall nie verlangt Bush Junior, Obama oder Trump wegen solchen Drohnen-Tötungen in Afghanistan, Pakistan, dem Jemen und in Somalia aus dem Amt zu jagen.

Schon unter US-Präsident Bush Junior begannen diese Tötungen mit Drohnen von den Terrorismus Verdächtigen. Obama segnete dann noch viel mehr solcher Exekutionen ab, als Bush Junior. Obama ordnete solche Morde wöchentlich persönlich ab. Donald Trump liess dann den US-Streitkräften freie Hand diese Aktionen durchzuführen. In der Amtszeit von Trump sollen bisher 4582 Drohnenangriffe angeordnet worden sein zur Tötung von Terroristen. Bei diesen Attacken in Afghanistan, Pakistan, Somalia, Libyen und im Jemen kommen immer viele Zivilisten um, die sich in der Nähe, der als Terroristen identifizierten Leute, befanden. Diese Tötungen ohne Anklage, ohne Gerichtsverfahren und ohne eine Beweisverfahren sind völkerrechtswidrig. Diese Mordaktionen von Trump sind viel schlimmer als all das was sich dieser arrogante US-Präsident in der Ukraine geleistet hat.

Zum Artikel: Zum Absetzungverfahren von US-Präsident Donald Trump

Kommentar schreiben

Kommentar senden