×
Leserbrief

HAARP Demo

Hansruedi Kohler,
06. Januar 2020, 16:38:39

Da die Klimadiskussion sich vor allem um die nicht bewiesene CO2-Wirkung konzentriert, möchte ich endlich mal einen neuen Aspekt zur Diskussion einwerfen. Die globale Durchschnittstemperatur hat sich laut dem gut informierten Herrn Rolf Stüssi trotz des Anstiegs von CO2 nicht erhöht. Sehr wohl aber haben wir seit einigen Jahrzehnten viele Wetterauffälligkeiten. Regen, Trockenheit, Wärme und Kälte haben sich global verlagert und treten dann an einzelnen Orten in konzentrierter Form auf. Überschwemmungen in den unterschiedlichsten Gebieten der Welt stehen katastrophalen Dürreperioden in anderen Regionen gegenüber. Somit haben wir Wetterphänomene, die vielfach mit dem Klima verwechselt werden. Ja, es gibt von Menschen (nicht der Menschheit) gemachtes Wetter, wie man sogar gelegentlich in unserer einschlägigen Medienberichterstattung erfährt. Dazu benutzt man HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program). Diese Technologie wurde vor ca. 100 Jahren von dem Wissenschaftler Nikola Tesla erfunden und er liess sie auch patentieren. Dabei werden hochfrequente Radiowellen in die Ionosphäre gesendet, um sie über die abgestrahlte Leistung elektrisch aufzuladen. Ein gewisser Teil der gesendeten Strahlung wird als Wellen niederer Frequenz auf die Erde reflektiert, um beispielsweise zur globalen Wettermanipulation eingesetzt zu werden. In diesem Sinne liesse sich durchaus von anthropogen verursachter Klimaveränderung sprechen. Die Akteure sind jedoch nicht allgemein bekannt. Unter US-Patentschrift Nr. 4.686.605 ist zu lesen. „Wettermanipulation ist möglich, z.B. durch Veränderung von Windmustern in der oberen Atmosphäre“ […] und „Methode und Apparat zur Veränderung einer Region der Erdatmosphäre“ So können z.B. Hoch- und Tiefdruckgebiete über lange Zeit ortsfest „eingesperrt“ werden und so in einem Land nach Belieben eine Dürrekatastrophe oder verheerende Überschwemmungen auslösen. In den 70-iger Jahren konnte man in den Nachrichten hören, dass eine solche Anlage zu Versuchszwecken gebaut wird. Heute existieren über 20 solcher Anlagen auf der ganzen Erde verteilt. Anscheinend funktioniert die Technik.
Und natürlich werden diese Anlagen auch benutzt, sonst hätte man diese riesigen Strom fressenden Anlagen nicht gebaut. Es wäre interessant zu sehen, was passieren würde, wenn man diesen Geräten über längere Zeit den Strom abschalten würde. Das wäre doch mal ein lohnendes Ziel der Klima-Demonstranten. Aber davon haben die wohl gar noch nie gehört. Mit HAARP kann übrigens auch ein Erdbeben und dann eben auch ein Tsunami ausgelöst werden. Die Umweltlobby kennt HAARP und dessen Möglichkeiten sicher. Davon spricht aber niemand. Lieber wird der Bevölkerung mittels CO2-Steuer das Geld aus der Tasche gezogen und immer mehr Verbote und Gebote aufgedrückt. Die Klimadebatte ist inzwischen zur riesigen Geldsammelmaschine geworden. Auch beim Thema Klima geht es einzig um den Profit. Der Vorschlag aus SVP und GLP, die Gelder aus der CO2-Steuer in der Schweiz zu belassen und der Bevölkerung zukommen zu lassen ist daher begrüssenswert.
Wir müssen uns nicht von unseren Ängsten, sondern von unserer Vernunft leiten lassen.

Übrigens:
Nikola Tesla würde sich wohl im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, dass man ein Auto nach ihm benennt. Dieses Auto fährt ja altmodisch mit einer Batterie als Energiespeicher. Tesla hat in sein Auto einen Elektromotor eingebaut und mit der Energie allein aus der Umgebung (damals Äther genannt) betrieben. Sein Investor hat ihm danach die Unterstützung gestrichen mit folgender Begründung: Wenn jedermann weltweit unkontrolliert die Energie aus Long Island anzapfen kann, womit würde sich dann noch Geld verdienen lassen? Die Patente dazu sind in den USA übrigens wegen „nationaler Sicherheit“ classified.
Also Greta, häng dich da mal dran!

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Ja, Herr Rolf Stüssi, Der Jean-Marie Zogg ist jetzt auch MEIN Herzensallerliebster. Es gibt leider zu viele Leute auf dieser Welt, die am Liebsten dem Mainstream nachlaufen, sich selbst kasteien und mit Strafsteuern und die Freiheit unnötig eingrenzenden Gesetzen leben wollen. Das hatten wir alles schon vor hundert Jahren. Es gibt einfach zu viele Parallelen zu dieser Zeit. Man könnte eigentlich aus der Geschichte lernen, aber dazu haben wir scheinbar keine Zeit und Lust. Stimmt, das Wetter ist nicht mehr dasselbe, wie vor ein paar Jahren. Nur wird die ganze Klimadebatte für andere Zwecke benutzt. Heute hat mich Andrea Masüger freudig überrascht. Mit seinem Iran-Kommentar hat er nicht auf Donald Trump rum gehackt. Er hat die Lage richtig eingeschätzt, was eben die unüberlegten Mainstream-Gläubigen nicht können. Sie haben wie beim Klima blanke Angst. Wird das so gewollt?

@Jean-Marie Zogg
Ja, die Welt glüht, an einem Ort und am anderen Ort trocknet sie aus. Genau daher vermute ich die Wirkung von HAARP. Alleine wegen dem Anstieg von 1.5 Grad seit 1850 kann es nicht sein, dass Australien solche monatelangen Brände erleiden muss. Warum regnet es denn dort plötzlich nicht mehr und an anderen Orten haben wir Land Unter. Mit HAARP ist es möglich eine Gegend trocken zu halten und das Wasser fliesst dann anderswo um so heftiger.

@Alois Steinmann
Ja, Leider ist das so.
Das Wetter können heute einige Leute selber machen. Das ist nun mal keine Verschwörungstheorie.

@Reto Nützi
Die freie Energiegewinnung, wie wir sie heute nutzen ist relativ primitiv, umständlich, hat einen kleinen Wirkungsgrad und ist zu teuer. DIE freie Energie wie sie Nikola Tesla vorzeigte, kostete praktisch nichts. Er demonstrierte mit einem Kasten und einer Antenne dass es funktioniert. In jedem Gebäude oder Auto könnte sie autonom aus unerschöpflicher Quelle angezapft werden. Nach dem Tode von Nikola Tesla wurde sein Hotelzimmer vom FBI leer geräumt.

Das HAARP (englisch High Frequency Active Auroral Research Program) ist ein US-amerikanisches ziviles (ursprünglich auch militärisches) Forschungsprogramm, bei dem Radiowellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt wurden.

Leider behaupten Verschwörungstheoretiker immer noch, obwohl es vielfach wiederlegt wurde, dass HAARP zur Beeinflussung des Wetters dient. Auch die Behauptung der freien Energie von Testa gehört in das Reich der Märchen.

Fakt ist (gemäss Mitteilung SO 9.1.2020):
Die Temperaturen steigen und steigen: Europa hat 2019 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt. Über das gesamte Jahr gesehen habe Europa sein wärmstes Kalenderjahr erlebt, knapp vor 2014, 2015 und 2018.
Weltweit gesehen war 2019 das zweitwärmste Jahr.
Den Auswertungen zufolge sind auch die klimaschädlichen Kohlendioxid-Konzentrationen (CO2) in der Atmosphäre gestiegen. Die Experten sprachen von «zweifelsohne erschreckenden Alarmsignalen».

Herzensallerliebster Jean-Marie Zogg

Wir wollen mal bei der Wahrheit bleiben und nicht in Klimahysterie verfallen, wo ihre grünidologischen Freunde den Weltuntergang auf 2030 progieren.

Das die Temperaturen in Europa gestiegen sind, das ist richtig.

Entscheidend ist aber nicht die Temperaturzunahme in Europa sondern global. Hier zeichnet sich ab, dass sie die globale Durchschnittstemperatur (Mitteltemperatur) 2016 die höchstgemessene mit 14.83 Grad war gemäss WMO. Im Jahr 2017 und 2018 sank diese auf 14.65 Grad.

Und mein herzensallerliebster Jean-Marie Zogg, wie ist denn das mit dem angeblich natürlichen Treibhauseffekt, wo die globale Durchschnittstemperatur 15 Grad aus diesem Effekt, anstelle -18 Grad Treibhausseffekt +33 Grad ergibt 15 Grad als Durchschnittstemperatur.

Der Weltklimarat IPCC progagierte diesen angeblichen natürlichen Treibhauseffekt (als greenhouse Effekt) und listet diesen in seinen früheren Berichten mit diesen Werten auf, komischerweise fehlt diese wichtiger Bestandteil der Treibhaus-Theorie und globalen Erwärmung in den letzten Berichten und wird auch nicht mehr progagiert.

Herzensallerliebster Jean-Marie Zogg, Sie möchten doch auf die Fahne der Aufklärung wie Dr. Professor Harald Lesch und uns den menschengemachten Klimawandel erläutern und wir den angeblichen natürlichen Treibhauseffekt verstärken.

Schauen wir uns doch das Erklärvideo von Herrn Dr. Prof. Harald Lesch an

https://www.youtube.com/watch?v=HwQE7rR3ics

Ganz klar, dass wir bei einer globalen Durchschnittstemperatur von 14.65 Grad wo wir den angeblichen natürlichen Treibhauseffekt von 15 Grad zzgl. Co2 Ausstoss gefährlich erwärmt haben.

Leider passt das die ganze Theorie wie es uns die Klimawissenschaft verkaufen möchte nicht zusammen.

Und herzenallerliebster Jean-Marie Zogg, es gab Zeiten wo es in Europa deutlich wärmer war, bei tieferem Co2 Gehalt.

Die Theorie passt immer weniger.

Schauen Sie sich Herrn Dr. Prof. Andreas Levermann an

https://www.youtube.com/watch?v=FVQjCLdnk3k&t=723s

Herzliche Grüsse

Rolf Stüssi
Aktuar Vereine ProCo2 / Gegenallianz

Fakt ist:

Global war es das viertwärmste Jahr

Das Ergebnis: Weltweit betrachtet ist 2018 das viertwärmste Jahr nach Beginn der Wetteraufzeichnungen – nach den Vorjahren 2015, 2016 und 2017. Zum vierten Mal hintereinander erreichte die globale Mitteltemperatur ein Grad über den präindustriellen Werten von 1850 bis 1900. „Damit ist 2018 erneut ein extrem warmes Jahr, das den langfristigen Erwärmungstrend fortsetzt“

Zu den Fakten:
Zuerst die gute Nachricht. HAARP entstand aus der Forschung von Eastlund und Christofilos. Ziel von HAARP war die Erforschung der oberen Atmosphäre. Das Projekt HAARP wurde an die Universität von Alaska übergeben. Bis jetzt konnte nicht nachgewiesen werden, dass die Anlage in Alaska für mögliche Naturkatastrophen verantwortlich ist.
Und die schlechte Nachricht Die globale Temperatur steigt und steigt. Seit 1850 beträgt die Zunahme ca. 1,5 °C. Die CO2-Konzentration stieg im gleichen Zeitraum von 280 ppm auf 410 ppm. Der Meeresspiegel ist beschleunigt angestiegen, die Eismassen schmelzen und Australien verglüht.

Herr Kohler
Womit könnte man dann noch Geld verdienen, wenn jedermann weltweit unkontrolliert Energie aus der Sonne anzapfen kann? Sogenannte "freie Energie", in diesem Fall Sonnenenergie, ist tatsächlich heute für jeden problemlos verfügbar.
Grüsse

Alle Kommentare anzeigen