×
Leserbrief

PUK-Bericht

Arturo Arigoni,
27. November 2019, 19:40:00

Letzte Woche durfte ich den Redaktoren der SO über die Schulter blicken und war beeindruckt von der Professionalität und der Effizienz, mit der die Zeitung erstellt wird. Besonders gespannt erwartete ich die heutigen Berichte über die Untersuchung der PUK, da dieses Thema schon letzte Woche in der Redaktion diskutiert wurde. Einige politische Parteien zeigen sich erleichtert, dass keine Verbindungen zwischen dem Baukartell und dem Handeln von staatlichen Behörden nachgewiesen werden konnten und dass solche Vermutungen «offenbar jeglicher Grundlage» entbehren. Da stimme ich allerdings alt Bundesrichter Nay zu, der treffend festhält, dass man einen «unzulässigen Umkehrschluss» ziehe. Die PUK hat so einen Zusammenhang nicht belegen können, das beweist aber nicht, dass dieser nicht bestanden hat.

Zum Artikel: PUK-Berichte, Ausgabe GR, 27. November 2019

Kommentar schreiben

Kommentar senden