×
Leserbrief

Leserbrief

Josef Schlegel,
25. Oktober 2019, 08:38:29

Die Ansicht von Frau Schlumpf teile ich voll und ganz. Wer einmal Unterstützung vom Staat in Anspruch nehmen wollte weiss selber, wie schwierig es ist, eine solche zu bekommen. Es wird akribisch in der persönlichen Einkommens- und Vermögenswerten nach einem möglichen Grund gesucht, eine finanzielle Unterstützung zu verweigern und ja nicht zahlen zu müssen. Die Schweiz täte gut daran, die Unterstützungspriorität auf die eigene Bevölkerung zu legen, bevor Milliarden in sogenannte Entwicklungsländer geschickt werden. A propos Entwicklungshilfe: Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, wo das Geld geblieben sein könnte, nachdem u.a. genau aus diesen Ländern Wirtschaftsflüchtlinge ins gelobte Land Europa kommen? Wurden die Beiträge tatsächlich für die wirtschaftliche Entwicklung eingesetzt? Ich bezweifle das. Darüber einmal nachzudenken sei erlaubt.
Josef Schlegel, Malans

Zum Artikel: Zum Leserbrief von Frau Schlumpf, SO vom 22.10.2019

Kommentar schreiben

Kommentar senden