×
Leserbrief

Stellungnahme EMS-CHEMIE

Conrad Gericke,
25. September 2019, 14:31:50

EMS-CHEMIE nimmt zum Leserbrief von Robert Cavegn vom 23.9.2019 wie folgt Stellung:
Die EMS-Gruppe hält fest, dass sie ihre weltweiten Einnahmen hauptsächlich in der Schweiz versteuert. Von 2013 bis 2018 bezahlte sie 210 Millionen Franken Steuern in der Schweiz, davon 90 Millionen im Kanton Graubünden.
Auch die zitierten Behauptungen der «SonntagsZeitung» bezüglich angeblicher Bundeszahlungen für die CO2-Reduktionen sind falsch. EMS dementierte diese damals auch umgehend.
Conrad Gericke, EMS-CHEMIE, Domat/Ems

Zum Artikel: EXTRABLATT - SVP

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Danke herr gericke für die stellungnahme, obwohl so etwas nicht nötig wäre.
Warum wird immer wieder, von aussenstehenden, die ems chemie kritisiert?
Herr cavegn haben sie beweise für ihre behauptungen?
Wenn mitarbeiter in der öffentlichkeit, stammtisch oder verein so schlecht über den arbeitgeber reden, sollten sie mal überlegen wer ihr gehalt zahlt. Wenn man so frustriert ist sollte mal ein jobwechsel in betracht gezogen werden.

Wie jede firma ist auch bei EMS nicht alles perfekt. Da hab ich es wie die us-sängerin Pink: Fu..ing perfect.

Politisch kann jeder halten was er möchte, aber wirtschaftlich schafft frau martullo grossartiges.