×
Leserbrief

Herzlichen Dank an Alois "Wisis" Kappeler

Andreas Liesch,
19. September 2019, 12:23:01

Unsere POLITHOCK-Ausgabe vom 18.09.19, stellte die immer wieder medial in Erscheinung tretende Thematik der Heim- Verdingkinder sowie administrativ Versorgten, ins Zentrum.

Mit grossem Interesse, wie Betroffenheit, durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von dem geschätzten, persönlich betroffenen Diskussionsgast Alois „Wisis“ Kappeler, die Gegebenheiten aus seinem bewegten Lebensweg erfahren.

Dieses war geprägt von dem frühen Entzug aus der elterlichen Obhut, sowie ungerechtfertigten Zwangseinweisungen in psychiatrischen Anstalten, Zuchthaus, sowie der zwangsweisen Arbeitsverrichtungen im landwirtschaftlichen Umfeld.

Zudem wurde ihm, wie vielen Betroffenen, die Grundbildung, wie berufliche Qualifizierung verwehrt.
Dieser Lebensweg steht stellvertretend für viele Schicksale im Zeitraum der Jahre 1930-1980.

Es ermahnt uns als Gesellschaft, verantwortungsvoll, massvoll sowie mit Bedacht mit dem Thema Staatsgewalt in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens umzugehen.

Ebenso soll der tiefe Respekt, sowie die Anerkennung für die erlittenen Umstände allen Betroffenen zu Teil werden.

Wir danken an dieser Stelle Alois „Wisis“ Kappeler recht herzlich für die Teilnahme an dieser Ausgabe des POLITHOCK in der Bündte Jenins.

Andreas Liesch, Parteisekretär SVP Herrschaft/Fünf Dörfer u. Regionalvertreter Parteileitung SVP Graubünden, Malans

Kommentar schreiben

Kommentar senden