×
Leserbrief

Wahlempfehlungen

Renate Rutishauser,
10. September 2019, 11:11:51

Ich kann ja verstehen, dass die Somedia die Flut an Leserbriefen eindämmen möchte.
Ich finde es trotzdem bedauerlich. Und zwar nicht nur, weil mein eigener Leserbrief aufgrund der neuen Regeln nicht publiziert wurde. Ohne Leserbriefe fehlt den Wahlen einfach etwas.
Immerhin bleiben Podiumsdiskussionen, Plakate, Flyer, Social Media und die gelegentliche Berichterstattung der Medien zu Veranstaltungen.
Ich vermisse jedoch Emotionen und die Plattform, für diejenigen Kandidatinnen und Kandidaten werben zu können, die aus meiner Sicht die Interessen der Bündnerinnen und Bündner in Bern am besten vertreten würden. Und das finde ich sehr schade.
Als geschäftsführende Präsidentin des Berufsverbands der Pflegefachpersonen Graubündens steht für mich im Vordergrund, wer sich dafür einsetzt, dass diese für ihre wichtige Arbeit optimale Rahmenbedingungen vorfinden. Es ist mit auch wichtig, dass die Gesundheitsversorgung für uns alle bezahlbar und verfügbar ist. Dazu gehört aus meiner Sicht, dass nicht die Interessen der Versicherungen, sondern die der Bevölkerung vertreten werden.
Am 20. Oktober wähle ich diejenigen Personen, von denen ich weiss, dass sie dies glaubwürdig und mit grossem Einsatz tun werden.

Renate Rutishauser
Präsidentin SBK
SP- Grossrätin aus Tomils

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Die Südostschweiz-Medien wollen nur ihre eigene Meinung verbreiteten. Darum werden die Zeitungen auch immer dünner und immer mehr Leser verlieren das Interesse an der Politik. Am Ende staunt man dann über eine tiefe Wahl-/Stimmbeteiligung oder wundert sich über immer weniger Abonnenten.

Herzensallerliebste Frau Rutishauser

Betreiben Sie nicht gerade etwas Wahlkampf für sich und Ihre Partei?

Honni soit qui mal y pense ;-)

Grundsätzlich sollte jeder frei entscheiden, welchem Kandidaten bzw. entsprechenden Partei er die Stimme geben soll.

Darf Sie beurhigen, ich werde im Kanton Glarus der neuen linken netten Kandidatin für den Nationalrat meine Stimme geben, nicht weil diese links oder nett ist, sondern weil ich lieber eine nette "Linke" wähle welche ihre Politik vertritt, als einen "Rechten" der nachher links ist.

Wünsche Ihnen viel Erfolg für Ihren Wahlkampf und persönlich alles Gute