×
Leserbrief

Nino Schurter fällt tief

Arthur Clement,
07. September 2019, 11:02:59

Nach seinem erneuten Höhenflug an der WM habe ich mich, wie viele andere Bikefreunde, gefreut und während dem ganzen Rennen mit gefiebert.

Die Aktion mit dem Bild mit nackten Hinterteilen vor dem weissen Haus ist nun eine Ohrfeige für meine Achtung an seinen sportlichen Leistungen und meine Achtung gegenüber ihm und seinen «Mittätern» hat ihn für mich in die unterste Schublade gleiten lassen. Ein Familienvater, welcher sich so tief sinken lässt passt für mich nicht in den Spitzensport, geschweige in ein Schweizer Team.

Ich schäme mich für die Schweiz und den Schweizer Bike-Sport. Den Amerikanischen Bürgerinnen und Bürgern würde ich empfehlen, Sportlern, welche sich für so schmuddelige Aktionen herablassen, die Zulassung an Amerikanischen Rennen, oder sogar die Einreise ins Land zu verweigern.

Der Tourismus Graubünden hat Nino Schurter bis dato, zu meinem Erstaunen, keine Werbeplattform freigegeben und er musste sich im Tessin bewerben. Das war ein guter Entscheid, denn solche Vorbilder sind für unseren Kanton überflüssig.

Zum Artikel: Bericht in der Südostschweiz ausgabe Woche 36

Kommentar schreiben

Kommentar senden