×
Leserbrief

Und täglich ein Gletscher weniger - und was tun wir?

Timo Stammwitz,
04. September 2019, 07:56:13

Täglich verschwindet ein Gletscher in Graubünden für immer.
GLP, Verda, SP und Co. habens wohl noch nicht einmal gemerkt, jedenfalls nirgends thematisiert.
Die Gletscherinitiative ist viel zu spät und obsolet, da es hier keine Gletscher mehr gibt, bis diese vielleicht wirkt.
Das „Volch“ spricht und sorgt sich lieber um die zukünftige Sicherheit am Churerfest. Ist auch fürs Leben am wichtigsten.
Und s“Sünnali“ heizt den ums Überleben kämpfenden Gletschern weiter tüchtig ein.
Na dann geniessen wir mal den hoffentlich letzten Sommertag 2019.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Herzensallerliebster Timo Stammwitz

Offenbar verfügen Sie über ein Geheimwissen, dass jeden Tag ein Gletscher in Bündnerland verschwindet.

Vielleicht mal den gesunden Menschenverstand benutzen, warum schmilzt ein Gletscher, wenn es in der Höhe noch Minustemperaturen hat?

Durch die Verschmutzung wird das Licht weniger stark reflektiert und der Schmelzvorgang setzt.

Aber natürlich können wir wieder CO2 die Schuld geben, wo 400 Luftteilchen CO2 auf eine Million andere also (1'000'000) Luftteilchen für ein Grad Erderwärmung dazu beitragen.

Ganz klarer Fall.

Wirklich ganz schlimm mit dem Klimawandel und 97% der Wissenschaft belegen dies und die Sonne keinen Einfluss darauf hat.

Herr Stüssi
Wieder einmal verniedlichen sie: " ....400 Luftteilchen CO2 auf eine Million ...."
Richtig wäre: In der Erdatmosphäre befinden sich etwa 3.000 Gigatonnen CO2, das sind 3'000'000'000'000'000 kg. Dies entspricht immerhin dem Gewicht von ca. 42'800'000'000'000 Herren Stüssis (à ca. 70 kg ?). Furchterregende Zahl das "bisschen" CO2, oder.....?

Herzensallerliebster Jean-Marrie Zogg

400 Lufteilchen =
3.000 Gigatonnen CO2

1'575'000 Gigatonnen Sauerstoff
5'925'000 Gigatonnen Stickstoff

Ganz ganz ganz schlimm herzensallerliebster Jean-Marrie Zogg

Oder anders gesagt, die Erhöhung von einem CO2-Teilchen von 3 auf 4 bringt 1 Grad Erderwärmung.

4 Luftteilchen CO2
2100 Luffteilchen Sauerstoff
7800 Luftteilchen Stickstoff
96 Luftteilchen Argon und andere Edelgase

Ihr "grüner" Kollege, Dr. Professor Jürg Thudium Atmosphärenphysiker immerhin sollte er ja Fachmann auf seinem Gebiet sein, er kann seine Theorie nicht ausführen mit den 4 Luftteilchen und der Erderwärmung, Herrn Dr. Professor Jürg Thadium versteht nicht mal die einfachsten Grundregeln der Physik mit der Wärmeleitung bzw. Thermodynamik.

Ich warte immer noch auf Ihren Link mit dem Beweis, angelbiche 97% Zustimmung der Wissenschaft.

Genau solche Leute, schaden der Wissenschaft.

Aber gerne können Sie erklären wie die 4 Lufteilchen das anstellen und was die 9996 anderen Lufteilchen machen.

Wird wie erwartet keine Antwort kommen

Herr Stüssi (2!):
a) Zu den 97 %: Quelle habe ich schon geschickt (es könnten auch 99 % sein!)
b) Ihre ewige Frage: ".....erklären wie die 4 Lufteilchen das anstellen...."
Siehe Wikepedia (Treibhauseffekt) oder gutes Physikbuch.
Sauerstoff und Stickstoff sind keine Treibhausgase, daher irrelevant ob 1 Teil oder 1000000 Teile.
Treibhauseffekt kurz (damit Sie es besser verstehen, wenn Sie sich in der Fachliteratur hineinbeissen:
- Sonne sendet weisses Licht aus (kurze Wellenlänge)
- Licht erzeugt auf Erde Wärme (lange Wellenlänge, Wiensches Verschiebungsgesetz)
- Lange Wellenlänge wird von Treubhausgase (CO2, Methan, Wasserdampf, etc.) absorbiert
- Wärmeenergie gelangt zum grössten Teil nicht mehr ins Weltall, sondern erwärmt Erde und Gehirne....

PS (13!): Bin nicht "Herzenallerliebster....."

Alle Kommentare anzeigen