×
Leserbrief

Leserbrief

Sonja Breitenmoser,
31. August 2019, 20:44:06

SUV- und andere Autofahrer

Gestern Freitag, 30. August, war ich mit dem Velo in Näfels unterwegs. Auf der Bahnhofstrasse, vor dem Neubau (ehemals Migros) überholte mich ein Auto mit lautem Getöse, weil der Fahrer dermassen auf das Gaspedal drückte, um dann kurz vor mir auf einen Parkplatz beim Cafi Müller zu fahren – auf einen kurzen Parkplatz. Das Auto beanspruchte das ganze Trottoir.
Weiter vorne beim electroshop fuhr ich aufs Trottoir – aber da war kein Durchkommen. Ein grosser SUV, Marke Porsche, stand auf einem Parkfeld inkl. Trottoir. Solche Autofahrer und Autofahrerinnen denken wohl nur an sich und benützen auch noch rücksichtslos Trottoirs! Ein Kind auf dem Schulweg, eine ältere Frau mit dem Rollator, überhaupt alle Fussgänger müssen auf die Strasse (!) ausweichen! Das kann doch einfach nicht sein! Als nächstes kommt wohl von diesen SUV-Fahrern die Forderung nach grösseren Parkplätzen. Und das zahlen selbstverständlich dann alle Steuerzahler. Jene, die nur den ÖV benützen, der Velofahrer, der Autofahrer, der ein normal grosses Auto fährt und die alte Frau mit dem Rollator. Übrigens, die Autofahrerin mit dem grossen Porsche hatte nicht im electroshop eingekauft. Sie hat – wenn vielleicht auch nur kurz – dort parkiert. War wohl grad so praktisch… für sie!

PS: Wir wohnen ja im Kanton wo «jedä jedä kännt». Und dann haben einige Autofahrer Autonummern, die soo einfach zu merken sind.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Frau Breitenmoser, ich verstehe Ihre Frustration mit gewissen Auto Fahrern, aber dass man jemanden keinen Parkplatz gönnt, nur weil die Person ein “großes “ Auto fährt. Was ist das denn für ein Blödsinn wenn die Stadt/ Gemeinde sowas bauen lässt, wenn normale Autos nicht parkieren können.
Oder ist es eventuell Social Engineering bei den Beamten, damit alle Leute ein kleines Auto fahren und natürlich CO2 sparen.
Zu Ihnen Herr Lischer, Sie strahlen so viel Glücklichkeit aus....... ich hoffe es ist nicht ansteckend