×
Leserbrief

Molok

Margrit Fliri,
18. Juli 2019, 09:21:41

Ich finde, die Stadt Chur hat sich durch die Entsorgung durch Moloks sehr zum Guten verbessert. Früher lagen vor allem nach Festtagen grosse Mengen an Kehricht neben den Containern und das sah zum Teil wirklich «grusig» aus. Durch das Aufstellen des Moloks sieht das Ganze viel besser aus. Es ist sicher auch einfacher und weniger schwer für das Personal, welches dieselben entleeren muss.
Etwas aber stört mich sehr, wenn ich den Molok öffne, um meinen gebührenpflichtigen Kehrichtsack zu entsorgen. Mein Gott, was hat es da alles im Loch, was nicht da hin gehört. Alles, aber wirklich alles ist da vorhanden, einfach nur so reingeschmissen, ohne dafür etwas zu zahlen. Ich habe mal einer Frau gesagt, dass man nicht nur einfach die kleinen Hundesäckli mit Haushaltkehricht füllen dürfe und sie dann gratis in den Molok werfen. Die Antwort war, ich zahle Steuern - und weg war sie. Es kann und darf doch nicht sein, dass man sich nicht an die ganz normalen Regeln hält, um einige Franken zu sparen. Es steht doch im Gesetz, dass wir alle gleich sind und dementsprechend uns auch gleich verhalten sollten. Ich kann mir vorstellen, dass da der eine oder andere Kehrichtsünder dazu kommt, wenn er sieht, was alles im Loch vorhanden ist, und er sich denkt, was soll ich bezahlen, wenn es so einfach ist alles zu verstauen, ohne einen Rappen dafür bezahlt zu haben.
Ich selber würde mich schämen, mich vom Kehricht so zu verabschieden. Ich bitte jetzt einfach, dass die schwarzen Schafe zur Besinnung kommen und in einer Verkaufsstelle die benötigen Kehrichtsäcke kaufen. Die Stadt Chur gehört übrigens zu den Orten, wo der Kehrichtsack noch relativ günstig ist gegenüber anderen Ortschaften. Die Hundesäckli sind sowieso nicht gemacht, dass man den Haushaltskehricht darin entsorgt, sondern wirklich nur für den Hundekot. Ich hoffe jetzt einfach, dass sich der eine oder andere, den ich hier anspreche, zur nächsten Verkaufsstelle geht und sich mit Kehrichtsäcken eindeckt bitte.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Liebe Frau Fliri, Ihre Kleinkarritheit ist sehr ausgeprägt. In einen loben Sie, dass nicht mehr so viel Müll herum liegt und im andere wegen ein paar Hundegakki in den Moloken verschwinden. Was denken Sie, wo die Stadt, bezw. Gemeinden Ihre Robidogs entsorgt. Diese wird zudem mit der Hundesteuer beglichen. Das einzige was noch nicht fair ist, dass es noch keine Chipflicht für Katzen gibt..... Ich wünsche Ihnen viel Sonnenschein und ein erfülltes Leben