×
Leserbrief

Reithalle Obere Au

Barbara Frey,
03. Juli 2019, 14:00:23

Der Leser-Brief "Reithalle Obere Au" von Herr Graf-Giger in der Südostschweiz vom 2. Juli 2019 entspricht nicht den Fakten und Tatsachen.

Die Reitanlage St. Georg in Chur ist ein Pensions- und Reitschulbetrieb, welcher durch ein junges Pächter-Ehepaar geführt und betrieben wird.
Wöchentlich nehmen sehr viele Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 9 – 18 Jahre wie auch Erwachsene Reitunterricht. Nebst dem Reitunterricht werden diverse Kurse und auch Kinder-Reitlager angeboten. Die Reitschüler (mehrheitlich weibliche) kommen aus Chur sowie dem Gross-Raum Chur und Umgebung.

Reiten ist ein Sport. Aber Reiten ist nicht nur ein Sport.
Der Umgang mit dem Pferd fördert Weitsicht, mentale Stärke, Durchsetzungsvermögen und zielstrebiges Handeln. Führung und Kommunikation mit dem Pferd als aussergewöhnlichem Partner werden angewendet und sind unabdingbar für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem Tier, das dem Menschen kräftemässig klar überlegen ist! Das Pferd spiegelt den Menschen ungefiltert; dies ermöglicht eine wertvolle Selbstreflexion, die vor allem auch bei Kindern für ihre zukünftige soziale Entwicklung essenziell für das ganze Leben sein kann.

Der Reitverein Chur (Mitglied der «ICS» Interessengemeinschaft der Churer Sportvereine!) hat noch eine grosse Anzahl an Mitgliedern, wovon viele auch reiten.
Das Durchschnittsalter aller Mitglieder (knapp über 100) liegt bei 42 Jahren, das Durchschnittsalter aller aktiven Vereinsmitglieder bei 33 Jahren.
Sind das keine «Jungen» mehr?
Ich frage Herr Graf nicht nach dem Alter; aber er ist sicher nicht mehr in dieser Alterskategorie. Denn als er zum Präsidenten der ICS gewählt wurde, war - wie er schreibt - Dr. Rolf Stiffler noch Stadtpräsident von Chur. Das ist nun doch schon etliche Jahre her.
Die Zeit hat sich seit damals verändert; das Hobby und der Sport «Reiten» haben sich ebenfalls verändert.

Der Reitverein Chur hat u.a. in den letzten acht Jahren den «Tag der Jugend» organisiert und durchgeführt. Ein Anlass, an welchem Kinder und Jugendliche auf spielerische Art und Weise Turniererfahrungen sammeln können.
Der Reitverein Chur ist bestrebt, den Reitnachwuchs zu fördern.

Die Bezeichnung «alte Herrenreiter» ist in jeglicher Hinsicht nicht korrekt.

Herr Graf – gerne bin ich bereit, Ihnen vor Ort in der Reitanlage Chur zu zeigen, was heute die Sportart «Reiten» ist und wer diese Sportart erlernt und ausführt.

Barbara Frey
Präsidentin Reitverein Chur

Zum Artikel: (Leserbrief vom 02.07.2019 in der SO von J. Graf-Giger)

Kommentar schreiben

Kommentar senden