×
Leserbrief

Maiensässfahrt Chur

Elisabeth McDonald-Dönz,
30. Juni 2019, 10:54:14

Da ich selber nicht in Chur aufgewachsen bin, durfte ich als Schülerin diese Tradition nicht erleben. Meine Tochter (10)war dieses Jahr das 3. Mal dabei. Sie empfindet den Tag als Tortur, obwohl sie sich sehr gerne in der Natur bewegt.

Für Kinder, welche sich nicht wohl fühlen in grossen Menschenansammlung ist dieser Tag Stress pur, was das Unfallrisiko erhöht. Ich hoffe die Behörden kommen zum Entschluss, dass die Teilnahme am Maiensäss in Zukunft freiwillig ist.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Kommentar zum Leserbrief von Elisabeth McDonald-Dönz zum Thema Maiensässfahrt Chur: Grosse Menschenansammlungen gibt's am Morgen bei der Besammlung und am Abend auf der Quaderwiese. Den ganzen Tag lang gibt's keine grossen Menschenansammlungen mehr. Für diese, sagen wir einmal 90 Minuten, lässt sich sicher auch eine andere Lösung finden als einem Kind diese schöne Erfahrung vor zu enthalten, wenn sich Ihre Tochter schon gerne in der Natur bewegt.
Freiwillig? Okay. Dann aber an beiden Tagen die Schulbank drücken. Kann doch nicht sein dass die welche die Wanderung nicht machen zwei Tage die Füsse hochlagern und in einen Bildschirm glotzen.