×
Leserbrief

EU - Erpresser Union

Daniel Walti,
27. Juni 2019, 15:20:04

Mit zahlreichen Drohungen versucht die EU dem Schweizer Volk ein Ja zum Rahmenvertrag mit der Schweiz abzuringen. Zuletzt verhöhnte Kommissionspräsident Junker die Schweiz (gemäss seinen Ausführungen ein geopolitisches Unding) mit einer lächerlichen Frist für "Präzisierungen" des unverhandelbaren Abkommens. Mehrere Schweizer Parteien, die anfänglich das Abkommen klar ablehnten, kapitulieren und sind bereit sich dem EU-Diktat zu unterwerfen. Der Preis dafür: Unterwerfung unter das EU-Recht und Aufgabe der Unabhängigkeit und unserer demokratischen Traditionen. Es ist der letzte Schritt einer Entwicklung, die unsere Volksrechte immer mehr aushöhlt. Die Abstimmung über den Rahmenvertrag ist wohl die letzte Chance, dieser Entwicklung Einhalt zu bieten und unsere Demokratie zu retten. Es erstaunt, wie die Schweizer Classe Politique diese offensichtlich immer geringer schätzen, während in europäischen Ländern sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger nach einem Demokratiemodell nach Schweizer Recht sehnen.

Zum Artikel: Bundesrat erhält Kritik und Rückendeckung beim Rahmenabkommen vom 20.6.19

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Sehr geehrter Herr Walti

Ihre Ausführungen sind voll zutreffend. Ich frage mich einfach nur, was noch alles geschehen muss, bis in Bundesbern die 'Kerzenlampen' in den Köpfen unserer Politiker auf LED umgerüstet werden, sofern dies überhaupt möglich ist. Nur wird es dann vermutlich schon zu spät sein - was ich für unser Land nicht hoffe.

Die EU-Verantwortlichen realisieren in ihrer Arroganz und mit ihrem Machtgehabe nicht, was sie mit ihren Erpressungsversuchen an Negativstimmung gegenüber der EU anrichten. Warum gibt es wohl einen BREXIT (-Versuch)? Und wieviele Länder würden es den Briten gleich tun, sofern diese nicht am 'Finanztropf' der EU hängen würden?

Die EU ist von Anfang an eine Fehlkonstruktion aus lauter Politmacht-Obsession. Obschon ich ein Nachkriegsjahrgang bin erinnert mich das alles an etwas, was wir schon mal hatten und das dann kläglich gescheitert ist. Und auch die EU wird schlussendlich scheitern - nämlich an sich selbst.