×
Leserbrief

Für ein gestärktes Graubünden in Bundesbern

Andreas Liesch,
26. Juni 2019, 06:28:11

Für ein gestärktes Graubünden in Bundesbern

Wir als SVP Graubünden, mit ihr die SVP Herrschaft/Fünf Dörfer, sind bereit unseren Beitrag zum Wohle unseres Kanton Graubünden in Bundesbern zu leisten.

Bereits in der aktuellen Legislatur leistete unsere Partei, selbstredend in Zusammenarbeit mit anderen Parteien, einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Bündner Interessen.

Als aktuell geläufigster Fall war dies bei der Teilrevision des Wassergesetzes, bzw. der Sicherstellung des aktuellen Besitzstandes des Wasserzinsniveau der Fall.

Die SVP Graubünden ist eine der ebenfalls wichtigen Kräfte, welche in
Zusammenarbeit mit den anderen Bündner Parteien in Bundesbern sich für die Berggebiete einsetzt.

Weiter ist auch die Offenheit zur Zusammenarbeit im Bereich der Realisierung eines nationalen Sportzentrums zu erwähnen.

Die Einsitznahme in der grössten Bundeshausfraktion begünstigt die Wahrung der Bündner erwähnen.
Naturgemäss sind Mehrheiten aus einer zahlenmässig starken Fraktion einfacher zu realisieren, mit einer Einsitznahme in der SVP-Fraktion der Bündner Vertretung vereinfacht es, die Kooperation zwischen der SVP-Fraktion, sowie den anderen in der Bündner Deputation vertretenen Parteien, im Sinne der Bündner Interessen, in Sachgeschäften zu erreichen.

Wir als Regionalpartei leisten mit einer starken Unterstützung unseres regionalen Kandidaten Roman Hug unseren Beitrag.

Als geschätzter Parteifreund, Trimmiser Gemeindepräsident, Vizefraktionspräsident, ist er stets eine Bereicherung. Ebenso als geschätzter Kollege in der Parteileitung der SVP Graubünden, wie auf regionaler Ebene im Vorstand der SVP Herrschaft/Fünf Dörfer.

Als Architekt FH vertritt er zudem das duale Bildungssystem, sowie als aktiver, traditionsbewusster Jäger, ist er mit den Bedürfnissen der Bündner Jägerschaft bestens vertraut.

In diesem Sinne ist Roman Hug (Trimmis), auf der Liste 16, zur Wahl zu empfehlen.

Andreas Liesch, Parteisekretär SVP Herrschaft/Fünf Dörfer u.
Regionalvertreter Parteileitung SVP Graubünden, Malans

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Sehr geehrter Herr Meister

Recht herzlichen Dank für Ihre Kenntnisnahme des Leserbriefes. Es ist ja in der Tat der Fall, dass man sich auf die eigenen Stärken und Positionen besinnt. Ich gehe einmal davon aus, dass Sie mit dem Begriff Eigenlob mit grosser Wahrscheinlichkeit die eingangs erwähnten Eigenschaften umschreiben. In diesem Sinne verstanden umfasst es nicht ein Eigenlob sondern eine Offerte an die Bündner Bevölkerung.

Wirklich stossend wäre andere Parteien anzugreifen, welches hier sicherlich nicht der Fall war.

Mit freundlichen Grüssen
Andreas Liesch